Bestellhotline: 0800 2383680 (kostenlos innerhalb D)
Literatur für ein Leben mit Zukunft
Kauf auf Rechnung möglich | versandkostenfrei ab 50 € (innerhalb D)
Filter schließen
Filtern nach:

Aktuelle Nachrichten

Aktuelle Informationen aus der christlichen Welt – als Ergänzung zum Magazin ADVENTISTEN HEUTE: Die zitierten Meldungen geben die Sichtweise des jeweiligen Verfassers bzw. der Nachrichtenagentur wieder und entsprechen nicht zwangsläufig der Ansicht der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten. Aktualisierung laufend, mindestens einmal wöchtentlich bis Freitags gegen 18 Uhr.

Verantwortlich i. S. d. P.: Thomas Lobitz (Chefredakteur von "adventisten heute")

Aktuelle Informationen aus der christlichen Welt – als Ergänzung zum Magazin ADVENTISTEN HEUTE: Die zitierten Meldungen geben die Sichtweise des jeweiligen Verfassers bzw. der Nachrichtenagentur wieder und entsprechen nicht zwangsläufig der Ansicht der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten. Aktualisierung laufend, mindestens einmal wöchtentlich bis Freitags gegen 18 Uhr.

Verantwortlich i. S. d. P.: Thomas Lobitz (Chefredakteur von "adventisten heute")

Die „schwimmende Kirche“ mit dem Namen „Vineta“ auf dem Störmthaler See in Großpösna (bei Leipzig) besteht seit zehn Jahren. Der Bau erinnert als Mahnmal an die Orte, die dem Espenhainer Braunkohletagebau weichen mussten. Einer dieser Orte war Magdeborn.
Die Westrussische Kirchenleitung der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten mit Sitz in Moskau hat eine christliche Online-Schule eingerichtet. Laut Adventist Review, die Zeitschrift der adventistischen Weltkirchenleitung, öffnete die „Istok“ (Quelle) Schule am 1. September ihre virtuellen Türen.
Die Bremer Künstlerin und Lehrerin Antje Huse hat in fünf Jahren alle 27 Bücher des Neuen Testaments in Handarbeit kalligrafiert. Kalligrafie ist die Kunst des schönen Schreibens. Derzeit stellt Huse ihr Werk erstmals öffentlich in der Stadtkirche Wittenberg aus. Anlass ist eine Aktionswoche, die vom 19. bis 26. September zum 500. Jubiläum der Übersetzung des Neuen Testaments durch den Reformator Martin Luther (1483–1546) stattfand.
Die Unionsparteien haben bei der Bundestagswahl am 26. September auch unter Kirchenmitgliedern stark an Rückhalt verloren. Das geht aus einer Wahltagsbefragung der Forschungsgruppe Wahlen (Mannheim) hervor. Traditionell entschieden sich auch bei dieser Wahl mehr Katholiken (35 Prozent) als Protestanten (24 Prozent) für die Unionsparteien.
Die Evangelisch-Lutherische Kirche in Oldenburg führt am 13. September in einem Festgottesdienst in Oldenburg 17 neue Notfallseelsorger ein. Dabei handelt es sich um 13 Ehrenamtliche und drei Pfarrerinnen. Sie alle haben sich für die Aufgabe in 80 Unterrichtseinheiten ein Jahr lang qualifiziert.
Ab sofort sind Anmeldungen für den Jugendkongress „CHRISTIVAL 22“ möglich, der vom 25. bis 29. Mai 2022 in Erfurt stattfinden soll. Wie der Projektleiter des Festivals, Chris Pahl (Erfurt), gegenüber der Evangelischen Nachrichtenagentur IDEA mitteilte, sind die Preise gestaffelt und beginnen bei 149 Euro für die gesamte Veranstaltungszeit. Im Preis enthalten seien der Zugang zu allen Programmangeboten des Kongresses, die Unterkunft, Frühstück und ein Ticket für den Öffentlichen Nahverkehr. Damit jeder die Möglichkeit habe, beim „CHRISTIVAL 22“ dabei zu sein, werde es erstmals einen Unterstützungsfonds geben.
Die Theologin und Eventmanagerin Evi Rodemann (Halstenbek bei Hamburg) hat eine Online-Plattform für christliche „Speakerinnen“ (Rednerinnen) aus dem deutschsprachigen Raum initiiert. Betreut wird die Plattform vom 2021 gegründeten Verein „LeadNow“ (Führe jetzt), dessen Vorsitzende Rodemann ist. Ziel ist es, Frauen „eine größere Stimme“ zu geben, wie der Verein mitteilte. Es gebe viele begabte weibliche Rednerinnen, die aber „oft nur auf lokaler Ebene bekannt“ seien. Veranstalter berichteten immer wieder, „dass sie keine Frauen für ihre Bühne finden“ könnten.
1 von 22