Bestellhotline: 0800 2383680 (kostenlos innerhalb D)
Literatur für ein Leben mit Zukunft
Kauf auf Rechnung möglich | versandkostenfrei ab 50 € (innerhalb D)
Filter schließen

Aktuelle Nachrichten

Aktuelle Informationen aus der christlichen Welt – als Ergänzung zum Magazin ADVENTISTEN HEUTE: Die zitierten Meldungen geben die Sichtweise des jeweiligen Verfassers bzw. der Nachrichtenagentur wieder und entsprechen nicht zwangsläufig der Ansicht der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten. Aktualisierung laufend, mindestens einmal wöchtentlich bis Freitags gegen 18 Uhr.

Verantwortlich i. S. d. P.: Thomas Lobitz (Chefredakteur von "adventisten heute")

Aktuelle Informationen aus der christlichen Welt – als Ergänzung zum Magazin ADVENTISTEN HEUTE: Die zitierten Meldungen geben die Sichtweise des jeweiligen Verfassers bzw. der Nachrichtenagentur wieder und entsprechen nicht zwangsläufig der Ansicht der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten. Aktualisierung laufend, mindestens einmal wöchtentlich bis Freitags gegen 18 Uhr.

Verantwortlich i. S. d. P.: Thomas Lobitz (Chefredakteur von "adventisten heute")

("Adventisten heute"-Aktuell, 31.12.2010) Beim Satellitengottesdienst 2011 der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland, der am 15. Januar ausgestrahlt wird, geht es um das Thema "Gnade im Überfluss!" - in Anlehnung an die Jahreslosung aus dem Johannesevangelium (1,16): "Von seiner Fülle haben wir genommen Gnade um Gnade."
Wie in den vergangenen Jahren werden die Präsidenten der Freikirche in Nord-/Ost- sowie Süddeutschland Klaus van Treeck und Günther Machel die Predigt gemeinsa...
("Adventisten heute"-Aktuell, 31.12.2010) Ein Leben der Fülle, ein Leben im Überfluss, Leben und volle Genüge - wer wollte das nicht haben? Um die "Fülle", die Gott seinen Kindern verspricht, geht es in der Januar-Ausgabe der Gemeindezeitschrift der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland. Vier Adventisten erzählen, was sie an ihrem Glauben begeistert, und der Niederländer Reinder Bruinsma, der viele Jahre Führungspositionen innerhalb der weltweiten Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten wahrna...
("Adventisten heute"-Aktuell, 31.12.2010) Sein Entsetzen über den tödlichen Anschlag auf einen deutschen Entwicklungshelfer in Afghanistan brachte Heinz-Hartmut Wilfert (Weiterstadt bei Darmstadt), Pressesprecher der Adventistischen Entwicklungs- und Katastrophenhilfe ADRA Deutschland, zum Ausdruck. "Für uns als Helfer ist es immer besonders schmerzlich, wenn Ablehnung und Hass zu solchen Exzessen führen, wo doch das gesamte Interesse unserer Einsätze und Projekte darauf abzielt, den Menschen ko...
("Adventisten heute"-Aktuell, 31.12.2010) Unterschiedliche Haltungen zur Präimplantationsdiagnostik (PID) haben evangelische Bischöfe zum Ausdruck gebracht. Während sich der Bischof der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, Markus Dröge (Berlin), für eine differenzierte Nutzung aussprach, erneuerte der bayerische Landesbischof Johannes Friedrich (München), sein striktes Nein. Mit der PID werden künstlich befruchtete Eizellen auf genetische Defekte untersucht, bevor sie...
("Adventisten heute"-Aktuell, 24.12.2010) Das weltbekannte Weihnachtslied "Stille Nacht, heilige Nacht" soll Teil des immateriellen UNESCO-Weltkulturerbes werden - zumindest, wenn es nach Michael Neureiter, dem Präsidenten der "Stille-Nacht-Gesellschaft", geht. Der gemeinnützige Verein zur Erforschung und Verbreitung dieses Weihnachtsliedes wolle "sehr rasch" eine Aufnahme ins UNESCO-Verzeichnis bei der österreichischen Nationalagentur beantragen, meldet die Agentur Kathpress in Wien.
Entstanden...
("Adventisten heute"-Aktuell, 24.12.2010) Die rund 2.000 Jahre alte Weihnachtsgeschichte erzählt das portugiesische Marketing-Unternehmen Excentric (Lissabon) mit modernen Medien und sozialen Netzwerken. In einem Video, das schon rund sieben Millionen Mal im Internet angeschaut wurde, schildert die Firma die Geburt Jesu mit Hilfe von Handy und Internet. Ziel der Aktion sei, den Firmenkunden zu zeigen, was Anwendungen sozialer Netzwerke alles können, erklärte Miguel Figueiredo, Präsident von Exce...

Eine Geschichte, die wir seit der Kindheit kennen - und doch ist sie kaum zu fassen: Gott lädt ausgerechnet Hirten zur Geburt seines Sohnes ein. Jesus kommt in ihrem Milieu zur Welt: in einem Stall. Dazu eine Auslegung des Bestsellerautors Titus Müller (München).


Joel brach sich ein Stück des runden Gerstenbrots ab und steckte es in den Mund.
Sein Freund Ruben sah über die Schafherde. Er blies sich Luft in die Hände und rieb sie aneinander, um sie zu wärmen. "Das Brot isst du n...
1 von 4