Bestellhotline: 0800 2383680 (kostenlos innerhalb D)
Literatur für ein Leben mit Zukunft
Kauf auf Rechnung möglich | versandkostenfrei ab 50 € (innerhalb D)

Aktuelles

Aktuelles

Aktuelle Informationen aus der christlichen Welt – als Ergänzung zur Printausgabe von "adventisten heute"

Die zitierten Meldungen geben die Sichtweise des jeweiligen Verfassers bzw. der Nachrichtenagentur wieder und entsprechen nicht zwangsläufig der Ansicht der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten. Aktualisierung laufend, mindestens einmal wöchtentlich bis freitags gegen 18 Uhr.

Verantwortlich i. S. d. P.: Thomas Lobitz (Chefredakteur von "adventisten heute")

Aktuelle Informationen aus der christlichen Welt – als Ergänzung zur Printausgabe von "adventisten heute"

Die zitierten Meldungen geben die Sichtweise des jeweiligen Verfassers bzw. der Nachrichtenagentur wieder und entsprechen nicht zwangsläufig der Ansicht der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten. Aktualisierung laufend, mindestens einmal wöchtentlich bis freitags gegen 18 Uhr.

Verantwortlich i. S. d. P.: Thomas Lobitz (Chefredakteur von "adventisten heute")

("Adventisten heute"-Aktuell, 17.4.2015) Erstmals hatte ein Präsident der Generalkonferenz (Weltkirchenleitung) der Siebenten-Tags-Adventisten eine Unterredung mit einem Generalsekretär der Vereinten Nationen. Am 6. April trafen sich Pastor Ted N. C. Wilson und Ban Ki-moon zu einem 45-minütigen Gespräch im UN-Hauptquartier in New York. Themen waren die weltweite Zunahme religiöser Intoleranz und Hilfe für Menschen in Not. Der Präsident der weltweiten Adventisten wurde begleitet von John Graz, Di...
("Adventisten heute"-Aktuell, 17.4.2015) Einer der weltweit renommiertesten Genetiker hat sich in seinem Leben vom Atheisten zum Christen gewandelt. Der US-Amerikaner Francis S. Collins, Direktor der Nationalen Gesundheitsinstitute in Bethesda (Bundesstaat Maryland), leitete von 1993 an das Humangenomprojekt zur vollständigen Entschlüsselung des menschlichen Erbgutes. Die Forschung öffnete ihm die Augen für die Großartigkeit und Komplexität des DNS-Moleküls, dem Träger der Erbinformation.

"...
("Adventisten heute"-Aktuell, 17.4.2015) An der Frühjahrssitzung des Exekutivausschusses der adventistischen Weltkirchenleitung (Generalkonferenz) in Silver Spring, Maryland/USA, informierte am 14. April Robert E. Lemon, Finanzchef der Weltkirche, die Delegierten aus aller Welt über die finanziellen Auswirkungen des erstarkten Dollars und der Abschwächung anderer Währungen für das Budget der Weltkirche.
Demnach würden von den 12 meist kontinentalen Kirchenleitungen außerhalb des US-Dollarraumes ...
("Adventisten heute"-Aktuell, 17.4.2015) Vom 18. bis 25. April veranstalten die beiden großen Kirchen die alljährliche "Woche für das Leben". Unter dem Thema "Sterben in Würde" befasst sich die Aktion mit der Debatte zum assistierten Suizid sowie dem Umgang mit sterbenden Menschen. Der Schutz ungeborener Kinder spielt keine Rolle - wieder einmal. Ein Kommentar von idea-Redakteur Matthias Pankau.

Alle reden vom Sterben am Lebensende. Dabei ist jedes Jahr - offiziellen Angaben zufolge - f...
("Adventisten heute"-Aktuell, 17.4.2015) Weltweit nehmen religiös motivierte Konflikte und der Terrorismus muslimischer Extremisten vom Schlag des "Islamischen Staates" (IS) zu. Obwohl sich alle Religionen als friedliebend verstehen, ist die Bereitschaft zur Gewaltanwendung unterschiedlich ausgeprägt. Einer weltweiten Umfrage des Marktforschungsverbundes WIN/Gallup International (Zürich) zufolge sind 78 Prozent der Muslime bereit, zu den Waffen zu greifen. Darauf folgen Hindus mit 77 Prozent, Bu...
("Adventisten heute"-Aktuell, 17.4.2015) Familien mit einem oder zwei Kindern stehen in besonderer Gefahr, ihre Kinder zu selbstverliebten Personen zu erziehen. Ein solcher Narzissmus schade den Kindern und der Gesellschaft, stellen evangelikale Pädagogen und Psychologen fest. Der Begriff Narzissmus stammt aus der griechischen Mythologie: Der Göttersohn Narziss verliebte sich in sein Spiegelbild. Die christlichen Erziehungsfachleute reagierten auf Anfrage der Evangelischen Nachrichtenagentur ide...
("Adventisten heute"-Aktuell, 10.4.2015) Gerade in Krisensituationen wie nach dem Absturz des Germanwings-Flugzeuges in den französischen Alpen suchen viele Menschen Zuflucht im Gebet. Aber auch sonst wenden sich im Alltag mehr als die Hälfte der Bundesbürger an Gott. 56 Prozent beten zwar nicht unbedingt regelmäßig, aber immer wieder. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid im Auftrag des Magazins Reader‘s Digest (Stuttgart).

42 Prozent beten nie
Danach beten 19...
("Adventisten heute"-Aktuell, 10.4.2015) Vor siebzig Jahren, am 9. April 1945, wurde Dietrich Bonhoeffer ermordet, weil er als "frommer Rebell" dem Naziterror widersprach. Nicht nur in der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) wird des Pfarrers gedacht, der kurz vor Kriegsende hingerichtet wurde und dessen Worte bis heute wirksam sind.

Inspirierende Worte
"Bonhoeffer bleibt eine Inspiration für jene, die sich in Situationen von Unterdrückung und Gewalt für die Menschenwürde einsetz...
("Adventisten heute"-Aktuell, 10.4.2015) Die Enthauptung von 21 ägyptischen Christen in Libyen durch die Terrororganisation "Islamischer Staat" (IS) am 16. Februar hatte weltweit Entsetzen ausgelöst. Doch dass die Hinterbliebenen der ermordeten koptischen Gastarbeiter den Mördern vergeben, zieht ebenfalls weite Kreise rund um den Globus. So hat die Ägyptische Bibelgesellschaft (Kairo) ein Traktat mit Bibelversen und einem bewegenden Gedicht veröffentlicht, das inzwischen eine Auflage von annäher...
("Adventisten heute"-Aktuell, 10.4.2015) Der Copilot, der mutmaßlich den Absturz der Germanwings-Maschine herbeiführte, war wohl an Depressionen erkrankt. Prof. Rolf Wischnath (67) durchlitt selbst "depressive Episoden", aber auch Heilung. Im Folgenden beschreibt er, was Betroffene durchmachen. Er stellt sich dabei die Frage, ob auch er zu einer solch unvorstellbaren Tat fähig gewesen wäre. Wischnath war Pfarrer in Westfalen und im Rheinland. Von 1995 bis 2004 war er Generalsuperintendent in Cot...
("Adventisten heute"-Aktuell, 10.4.2015) Der weltbekannte US-Fernsehevangelist Robert H. Schuller (Garden Grove/Kalifornien) ist am 2. April im Alter von 88 Jahren gestorben. Der reformierte Pfarrer litt nach Angaben seiner Familie seit zwei Jahren an Speiseröhrenkrebs. Schuller, Sohn niederländischer Einwanderer, gründete 1970 den weltweit ausgestrahlten Fernsehgottesdienst "Hour of Power" (Stunde der Kraft), der ein Millionenpublikum erreichte. Bis vor fünf Jahren war er als Moderator der Send...
("Adventisten heute"-Aktuell, 10.4.2015) Bereits zum 9. Mal fand der "Youth in Mission Congress", ein Jugendkongress, der von der Landeskörperschaft Baden-Württemberg der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten zusammen mit fast 500 Ehrenamtlichen getragen wird, in Mannheim statt. Rund 1.800 junge Menschen aus dem In- und Ausland kamen vom 2. bis 6. April über die Osterfeiertage zu Vorträgen, Workshops und gemeinsamen Aktionen zusammen.
Der Kongress stand unter dem Motto "MitMenschen". "Wir wo...
2 von 3