Bestellhotline: 0800 2383680 (kostenlos innerhalb D)
Literatur für ein Leben mit Zukunft
Kauf auf Rechnung möglich | versandkostenfrei ab 50 € (innerhalb D)
Filter schließen
Filtern nach:
Datum
Tags

Aktuelles

Aktuelles

Aktuelle Informationen aus der christlichen Welt – als Ergänzung zur Printausgabe von "adventisten heute"

Die zitierten Meldungen geben die Sichtweise des jeweiligen Verfassers bzw. der Nachrichtenagentur wieder und entsprechen nicht zwangsläufig der Ansicht der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten. Aktualisierung laufend, mindestens einmal wöchtentlich bis freitags gegen 18 Uhr.

Verantwortlich i. S. d. P.: Thomas Lobitz (Chefredakteur von "adventisten heute")

Aktuelle Informationen aus der christlichen Welt – als Ergänzung zur Printausgabe von "adventisten heute"

Die zitierten Meldungen geben die Sichtweise des jeweiligen Verfassers bzw. der Nachrichtenagentur wieder und entsprechen nicht zwangsläufig der Ansicht der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten. Aktualisierung laufend, mindestens einmal wöchtentlich bis freitags gegen 18 Uhr.

Verantwortlich i. S. d. P.: Thomas Lobitz (Chefredakteur von "adventisten heute")

Nach dem Anschlag auf den Straßburger Weihnachtsmarkt mit drei Toten und zwölf Verletzten laden die dortigen Kirchen zu Gesprächen, Gebeten und Andachten ein. Das berichtet der Pfarrer der evangelisch-lutherischen Kirche „Temple Neuf“ (Neue Kirche) in Straßburg, Rüdiger Popp, dem katholischen Nachrichtenportal „domradio“.
Die Christlichen Pfadfinderinnen und Pfadfinder der Adventjugend (CPA) der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten werden das Friedenslicht während der Weihnachts-Gottesdienste am 24. Dezember in Darmstadt verteilen, sowohl um 16 Uhr im Gemeindezentrum der Adventgemeinde Darmstadt-Marienhöhe als auch um 16 Uhr im Ernst-Ludwig-Saal in Eberstadt bei der Feier „Coming HOME for Christmas“.
2018 ist die Debatte um das Thema Abtreibung in Deutschland in der Öffentlichkeit leidenschaftlich geführt worden. Das wird auch 2019 so bleiben. Denn mit der nun von der Bundesregierung vorgeschlagenen Ergänzung des Paragrafen 219a StGB ist es nicht getan. Sie ist ist ein Nebenschauplatz.
Die Landessynode (Abgeordnetenversammlung) der Siebenten-Tags-Adventisten in Baden-Württemberg hat auf einer Sondertagung am 9. Dezember in Heilbronn einen neuen Kirchenpräsidenten gewählt. Die Freikirche hat im Bundesland 6.362 mündig getaufte Mitglieder und betreibt sechs Privatschulen, ein Tagungszentrum sowie ein Seniorenhaus für betreutes Wohnen.
Wie die australische Kirchenzeitschrift Adventist Record (AR) berichtete, wurde am 27. November die Ausstrahlung des adventistischen Radiosenders „Faith FM“ ins australische Hinterland eingeführt.
Er gilt als Ursprung aller Weihnachtssterne – der Herrnhuter Stern. Vor über 160 Jahren trat er seinen Siegeszug aus dem kleinen Ort in der Lausitz an. Längst hängen Exemplare auch in Skandinavien, Asien und den USA. Welch erstaunliche Entstehungsgeschichte hinter dem berühmten „Herrnhuter“ liegt und wie er heute noch in Handarbeit gefertigt wird, hat sich idea-Redakteurin Lydia Schubert angesehen.
Der beliebteste Bibelvers unter den Nutzern der international weit verbreiteten Bibel-App „YouVersion“ steht im Buch des Propheten Jesaja (41,10): „Fürchte dich nicht, ich bin mit dir; weiche nicht, denn ich bin dein Gott. Ich stärke dich, ich helfe dir auch, ich halte dich durch die rechte Hand meiner Gerechtigkeit.“
Am 10. Dezember 1948, vor 70 Jahren, unterzeichnete die UN-Vollversammlung in Genf die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte (UN-Menschenrechtscharta). Die Menschenrechte schützen die Freiheit der Person. Diese Rechte gelten für alle Menschen ungeachtet ihrer Herkunft, ihres Geschlechts oder ihrer Nationalität.
Eine Modemarke für bekennende Christen haben drei Jungunternehmer aus Dresden gestartet. Bei „fyr.clothing“ soll laut den Gründern Thomas Richter, Daniel Richter und Markus Menzel nicht „die Mode, sondern der Träger im Vordergrund“ stehen.
Die römisch-katholische Deutsche Bischofskonferenz hat in Berlin eine Arbeitshilfe zur Situation der Christen in Kuba und Venezuela vorgestellt. Die Veröffentlichung ist Teil der kirchlichen Initiative „Solidarität mit verfolgten und bedrängten Christen in unserer Zeit“.
Mit dem 1. Dezember beginnt es wieder – das morgendliche Öffnen der Türen am Adventskalender. Nicht nur in Kinderzimmern! Die Befragungen in Deutschland und die Verkaufszahlen bei Adventskalendern zeigen das auch in diesem Jahr. Es gehört zu den unverwüstlichen Gebräuchen der Adventszeit, die Zeit auf das Weihnachtsfest hin so zu begehen – durch das morgendliche Öffnen der Tür am Kalender.
Dinge schlechtzureden und kaputtzumachen, geht für gewöhnlich viel schneller, als sie zusammenzuhalten und aufzubauen. Das gilt in besonderem Maße für Beziehungen. In diesem Monat widmen wir uns dem Thema Ehe und Partnerschaft.
1 von 232