Bestellhotline: 0800 2383680 (kostenlos innerhalb D)
Literatur für ein Leben mit Zukunft
Kauf auf Rechnung möglich | versandkostenfrei ab 50 € (innerhalb D)

Wann ist Kirche für Jugendliche attraktiv? (Kommentar)

("Adventisten heute"-Aktuell, 11.12.2015) Das Alte Testament ist integraler Bestandteil der christlichen Bibel und kein gegenüber dem Neuen Testament zweitrangiges Buch. Das hat der evangelische Theologieprofessor und Kirchenhistoriker Prof. Christoph Markschies (Berlin) klargestellt.

In einem Interview mit dem Deutschlandradio Kultur (Berlin) nahm er Stellung zu einem Streit um Äußerungen des Theologieprofessors Notger Slenczka, der ebenfalls an der Berliner Humboldt-Universität lehrt. Dieser hatte behauptet, das Alte Testament habe für Christen einen geringeren Stellenwert als das Neue, es habe etwa den gleichen Status wie die Apokryphen (außerbiblische Schriften) und dürfe somit nicht zum biblischen Kanon gehören.

Markschies betont demgegenüber, dass es keine erstklassige oder zweitklassige Bibel gebe, beide Teile seien erstklassig. Die Bibel Jesu sei die hebräische Bibel gewesen, also das Alte Testament. Jesus von Nazareth lebte aus dieser Bibel und weist das Christentum an den Gott dieser Bibel, so Markschies. Er leitet seit kurzem das Institut Kirche und Judentum an der Humboldt-Universität. (idea)

Passende Artikel
Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.