Bestellhotline: 0800 2383680 (kostenlos innerhalb D)
Literatur für ein Leben mit Zukunft
Kauf auf Rechnung möglich | versandkostenfrei ab 50 € (innerhalb D)

Türkei: US-Evangelist David Byle wieder frei

("Adventisten heute"-Aktuell, 29.4.2016) In der Türkei ist der amerikanische Evangelist David Byle wieder auf freiem Fuß. Staatliche Behörden hatten ihn am 6. April in Gewahrsam genommen, um ihn abzuschieben. Die Begründung: Er stelle eine "Gefahr für die öffentliche Ordnung" dar. Der 46-Jährige lebt seit 1999 mit seiner Frau Ulrike und fünf Kindern in der Türkei. Seinen Lebensunterhalt bestreitet der Gründer eines Bibelfernkurses von Spenden.

Es ist nicht das erste Mal, dass Byle festgenommen wurde. Er vermutet, dass den Behörden seine evangelistische Arbeit ein Dorn im Auge ist. Zusammen mit anderen Christen hielt er in der Vergangenheit regelmäßig Straßenversammlungen ab. 2009 warf ihm das Innenministerium "militante missionarische Aktivitäten" und "Störung des öffentlichen Friedens" vor und nahm ihn deswegen fest. Daraufhin klagte Byle gegen das Innenministerium, zwei Jahre darauf entschied das Gericht zu seinen Gunsten. Aber die Behörde legte Berufung ein. 2014 richtete ein Brand in dem von Byle aufgebauten Bibelseminar einen Schaden von umgerechnet rund 16.000 Euro an. Mindestens 5.000 der in den Räumen lagernden 40.000 Bücher wurden dabei zerstört. Obwohl damals auf dem Video einer Überwachungskamera ein verdächtiger Mann zu sehen war, ging die Feuerwehr von einem Unfall aus.

Von den rund 72 Millionen Einwohnern der Türkei sind 95 Prozent Muslime. Etwa 4.000 ehemalige Muslime sind zum Christentum übergetreten und haben sich einer evangelikalen Gemeinde angeschlossen. Insgesamt leben etwa 120.000 Christen im Land. (idea)

Passende Artikel
Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzhinweise habe ich zur Kenntnis genommen.