Bestellhotline: 0800 2383680 (kostenlos innerhalb D)
Literatur für ein Leben mit Zukunft
Kauf auf Rechnung möglich | versandkostenfrei ab 50 € (innerhalb D)

Sie ist 107 Jahre alt und kein bisschen müde

("Adventisten heute"-Aktuell, 23.6.2010) Während andere adventistische Kirchengemeinden in den USA sehr langsam wachsen, "explodiert" die Berean Adventist Church in Atlanta (Georgia): Die 107 Jahre alte Gemeinde, zu der 3.800 (als Erwachsene) getaufte Personen gehören, hatte im Jahr 2009 den größten Zuwachs aller Gemeinden der Siebenten-Tags-Adventisten in den USA. Das ist das Ergebnis der Zusammenarbeit von Jung und Alt, die beides beinhaltet: Angebote für die Bevölkerung einerseits, traditionelle Evangelisationsmethoden andererseits. Im Mai filmte sogar der amerikanische TV-Sender CNN eine Taufe von 110 Personen zum Abschluss einer längeren Erweckungsveranstaltung.

Ein ungewöhnlicher Pastor

Hauptpastor der nach den Christen in Beröa genannten Gemeinde ist Carlton P. Byrd, der diese Gemeinde vor vier Jahren im Alter von 34 Jahren übernahm. Nach seinem Doktorat in Theologie (bereits sein Vater und sein Großvater sind Pastoren gewesen) machte er auch einen Abschluss in Betriebswirtschaft. Dieses Studium betrachtet er als sehr hilfreich für seine Arbeit als Pastor, die er zuallererst als geistliche Führerschaft versteht.

Mutter von 30 Töchtern

Nachdem sie in den vergangenen 107 Jahren mehr als 30 Ableger-Gemeinden hervorgebracht hat, konzentriert sich die Berean Adventist Church in Atlanta auf junge Fachkräfte und auf junge Familien. Dass er selbst mit 34 die Hauptverantwortung für diese große Gemeinde anvertraut bekam, motiviert Byrd umso mehr, junge Erwachsene und Fachkräfte für das geistliche Leben und die verschiedensten Dienste der Gemeinde zu gewinnen.

Kommunale Dienste

Die Berean Adventist Church betreibt eine Selbsthilfegruppe für Brustkrebspatienten und verleiht jährlich einen Preis für bedeutende Leistungen bei der Aufarbeitung der Geschichte der Schwarzen. Im Jahr 2009 übernahm das U.S.-Ministerium für Bau und städtische Entwicklung eine Bürgschaft in Millionenhöhe, um den Bau eines 50-Bett-Seniorenheimes durch die Adventgemeinde zu ermöglichen. Zur Unterstützung bei traditionellen evangelistischen Vortragsreihen lädt die Gemeinde Gospelsänger aus allen Teilen der Vereinigten Staaten ein. Außerdem veranstaltet sie Nachbarschaftspartys, die von etwa tausend Besuchern angenommen werden, zugleich unterhält sie eine Tafel und eine Kleiderkammer für Bedürftige.

Hirte für alle Menschen im Stadtteil

Carlton P. Byrd betrachtet seinen Dienst als eine Ganztagsbeschäftigung: "Ich wurde nicht allein berufen, um Pastor für diese Gemeinde zu sein, ich sehe mich als Hirte der Menschen, die in diesem Stadtteil leben", meint er. Seit August 2006 wurden 1.200 Menschen getauft, 400 davon allein im Jahr 2009. Der Gottesdienstbesuch hat sich verdoppelt. Zwei lokale TV-Sender übertragen adventistische Sendungen.
Kürzlich wurde Dr. Byrd zum assoziierten Sprecher und Direktor des adventistischen Fernsehprogramms "Breath of Life" (Brot des Lebens) ernannt. Er gehört zu den Rednern, die im Vorprogramm der Weltsynode (Generalkonferenz-Vollversammlung) den "Tag der geistlichen Besinnung" für die Delegierten aus der ganzen Welt gestaltet haben. (ANN/edp)


Bildergalerie

(alle Fotos: edp)

Passende Artikel
Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen