Bestellhotline: 0800 2383680 (kostenlos innerhalb D)
Literatur für ein Leben mit Zukunft
Kauf auf Rechnung möglich | versandkostenfrei ab 50 € (innerhalb D)

Pastoren generieren über 21.000 Fr. für Hilfsprojekte in der Schweiz

("Adventisten heute"-Aktuell, 30.06.2017) Am 25. Juni haben rund 30 adventistische Pastoren aus der ganzen Schweiz bei einem Sponsorenevent der Adventistischen Entwicklungs- und Katastrophenhilfe ADRA Schweiz in Lyss/BE mit schwimmen oder laufen mehr als 21.000 Franken bei Sponsoren für Projekte in der Schweiz generiert. Am gleichen Tag erbrachte ein Sponsorenlauf in der Spiezerbucht mit 42 Teilnehmenden über 29.200 Franken für die Freiwilligenwoche von ADRA Schweiz.Rund 30 adventistische Pastoren der Freikirche der Siebenten-Tags Adventisten aus der Deutschschweiz, der Romandie und dem Tessin seien beim Sponsorenevent in Lyss bei Biel hochmotiviert ihre Runden gelaufen oder geschwommen, sagte Mike Perekrestenko, Geschäftsführer von ADRA Schweiz. "Ich bin stolz auf unsere Pastoren, die sich sozial engagieren und dies durch öffentliche sportliche Betätigung bezeugen", so Perekrestenko.

Auch in der Schweiz gibt es Armut

Die dadurch eingehenden Spenden der Sponsoren und Sponsorinnen der Pastoren werden für soziale Projekte in der Schweiz verwendet. "Auch wenn die Schweiz zu den reichsten Ländern der Welt gehört, gibt es auch Armut. Gemäß dem Statistikamt leben ca. sechs Prozent der Schweizer Bevölkerung unter der Armutsgrenze", so der Geschäftsführer. Hauptsächlich betroffen seien Alleinerziehende, Arbeitslose und Menschen mit fehlender Qualifizierung. Einem Teil dieser Menschen helfe ADRA über ihre Ortsgruppen unter anderem in Lausanne, Neuenburg, Lugano, Bürglen und Zürich. Die ADRA Ortsgruppen verteilten mit ihren freiwilligen Helfern Kleider, Nahrungsmittel und Hygieneartikel. Darüber hinaus hätten die Freiwilligen vor Ort für die Sorgen und Nöte der Betroffenen ein offenes Ohr, sagte Mike Perekrestenko.

Sponsorenlauf in Spiez ergab über Fr. 29.200 für die ADRA-Freiwilligenwoche

Der am gleichen Tag in der Spiezerbucht durchgeführte Sponsorenlauf der ADRA-Ortsgruppe Berner Oberland erbrachte mehr als 29.200 Franken an Spenden für die Freiwilligenwoche. Das Hilfswerk führt jedes Jahr bei bedürftigen Bergbauern in der Schweiz eine Freiwilligenwoche durch. Wegen des großen Interesses bei Freiwilligen müsse eine Warteliste geführt werden, so ADRA Schweiz. Laut der Organisatorin des Sponsorenevents in Spiez, Evelyne Studer, hätten sich 42 Aktive, im Alter von 8 bis 81 Jahren, "mit viel Elan" engagiert. Es hätten in der Rogglischeune, die von der Stadt Spiez zur Verfügung gestellt wurde, auch Passanten mit dem Kauf von Getränken und Gebäck die ADRA-Freiwilligenwoche unterstützt.

ADRA Schweiz

ADRA Schweiz (www.adra.ch) wurde 1987 als Hilfswerk der protestantischen Freikirche der Siebtenten-Tags-Adventisten in der Schweiz gegründet. Es ist ein im Handelsregister eingetragener Verein, mit Sitz in Zürich. Das Hilfswerk genießt Steuerfreiheit und wurde 2013 von der schweizerischen Fachstelle für Spenden sammelnde, gemeinnützige Institutionen (ZEWO) für weitere fünf Jahre rezertifiziert. ADRA Schweiz zählt zu den Partner-Hilfswerken der Schweizer Glückskette: www.glueckskette.ch. Das ADRA Netzwerk besteht aus rund 130 regionalen und nationalen Landesbüros. ADRA gewährt Hilfe unabhängig von Rasse, ethnischer Herkunft, des Geschlechtes, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität. (APD)

Passende Artikel
Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzhinweise habe ich zur Kenntnis genommen.