Bestellhotline: 0800 2383680 (kostenlos innerhalb D)
Literatur für ein Leben mit Zukunft
Kauf auf Rechnung möglich | versandkostenfrei ab 50 € (innerhalb D)

Große Schäden nach zweitem Erdbeben in Nepal

("Adventisten heute"-Aktuell, 15.5.2015) Pastor Umesh Pokharel, adventistischer Kirchenleiter in Nepal, berichtete, dass das zweite Erdbeben von heute, 12:35 Uhr lokaler Zeit, mit einer Stärke von 7,3 auf der Richterskala, in der Hauptstadt Kathmandu große Schäden verursacht habe. Laut Medienberichten wurden Dutzende Tote und rund 1.000 Verletzte gemeldet.
Gegenüber der nordamerikanischen Kirchenzeitschrift Adventist Review AR erläuterte Umesh Pokharel, dass er mit lokalen Gemeindeleitern die geleisteten Nothilfeeinsätze des ersten Bebens vom 25. April, mit einer Stärke von 7,8 auf der Richterskala, bei dem mehr als 8.000 Menschen gestorben sind, evaluiert und die nächste Phase der Hilfseinsätze besprochen habe. "Auf einmal bebte die Erde wieder und wir gelangten irgendwie ins Freie," so der nepalesische Kirchenleiter. "Wir werden Draußen übernachten", so Pokharel. "Das Beben hat soviel zerstört!"
Nebst dem Hilfswerk der Adventistischen Entwicklungs- und Katastrophenhilfe ADRA Nepal, hat auch die Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Nepal den Erdbebenopfern geholfen. Der nepalesische Kirchenleiter habe laut AR mit seinen Teams in entfernten Gebieten des Landes hunderte Zelte, Reissäcke, Instant-Nudeln und andere Hilfsgüter an adventistische Kirchenmitglieder und deren Nachbarn verteilt. (APD)


Passende Artikel
Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzhinweise habe ich zur Kenntnis genommen.