Bestellhotline: 0800 2383680 (kostenlos innerhalb D)
Literatur für ein Leben mit Zukunft
Kauf auf Rechnung möglich | versandkostenfrei ab 50 € (innerhalb D)

Fußballstar und Christ: Cacau ist Deutscher geworden

(AdventEcho online, 6.2.2009) Der Stuttgarter Fußballstar und bekennende Christ Cacau (bürgerlicher Name Claudemir Jeronimo Baretto) ist Deutscher geworden. Am 2. Februar erhielt der gebürtige Brasilianer seine Einbürgerungsurkunde vom Landratsamt Waiblingen. Das Lebensmotto des 27-jährigen Fußballers: "100 Prozent auf dem Rasen und 100 Prozent für Jesus Christus". Nach Torerfolgen zeigt er gelegentlich ein T-Shirt mit der Aufschrift "Mein Herz gehört Jesus", und bei evangelistischen Veranstaltungen rät er, nach der Bibel zu leben. Cacau besucht mehrmals wöchentlich Gottesdienste in einer brasilianischen Gemeinde in Stuttgart. An einen Einsatz in der deutschen Nationalelf denkt er jedoch nicht. "Ich warte nicht darauf, dass Bundestrainer Joachim Löw mich anruft", sagte er bei der Einbürgerungszeremonie im Landratsamt von Waiblingen.Cacau ist verheiratet und hat zwei Kinder. Seine Hobbys sind Lesen und christliche Musik. Aufgrund der Bedeutung des christlichen Glaubens im Leben Cacaus wurde er in mehreren Büchern und Filmen portraitiert. So wird er im Buch "Fußball-Gott - Erlebnisberichte vom heiligen Rasen" (2002 und 2006) biographiert, ebenso in der "Fußball Bibel" (2004), beide bei Gerth Medien erschienen. Außerdem spielt der Stürmer im Film "Fußball-Gott - Das Tor zum Himmel" (2005) mit. Für Kinder und Jugendliche erzählt er seine Lebensgeschichte in dem Hörspiel "Andy Latte - Cacau kommt gerade recht" (Audiobook, gelesen von Hanno Herzler, erschienen im ERF-Verlag). (idea/edp)

Passende Artikel
Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzhinweise habe ich zur Kenntnis genommen