Bestellhotline: 0800 2383680 (kostenlos innerhalb D)
Literatur für ein Leben mit Zukunft
Kauf auf Rechnung möglich | versandkostenfrei ab 50 € (innerhalb D)

Fenster zum Glauben geöffnet - FreundesCamp 2010

Mit dem Ziel, Freunden einen Einblick in die Art und Weise zu geben, wie Adventisten ihren Glauben leben, lud die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten im Norddeutschen Verband (NDV) zu einer fünftägigen Freizeit unter dem Motto "Jesus begegnen" in der letzten Juliwoche nach Friedensau (Burg bei Magdeburg) ein. "Wir wollten gewissermaßen ein Fenster zum Glauben öffnen, um unseren Freunden einen Impuls zu einer persönlichen Gottesbeziehung zu geben", fasste Wilfried Schulz, Abteilungsleiter für Gemeindeaufbau im NDV, das Vorhaben zusammen.
An diesem ersten "FreundesCamp", das auf eine Empfehlung des Friedensauer Theologiedozenten und Initiators solcher Veranstaltungen in Ungarn, Laszlo Szabo, zurückging, nahmen mehr als 100 Teilnehmer von 2 bis 75 Jahren teil.
Morgens und abends schilderten verschiedene Redner - Pastoren wie Laien - sehr authentisch und persönlich, warum sie zum Glauben gekommen sind oder warum sie noch immer glauben. Sie zeigten, wie sie mit Zweifeln und Nöten umgingen und welche Rolle ihre Gottesbeziehung dabei spielen würde. In lebensnahen Workshops ging es um wesentliche Grundfragen des Glaubens: Wie kann ich Gott im Alltag erleben?, aber auch des Alltags: Wie hält man sein Geld zusammen?, Wie kann ich mit Depressionen umgehen?. Gemeinsames Singen, Interviews, Anspiele und die regelmäßige Morgengymnastik ließen eine starke Gemeinschaft entstehen.
Die Nachmittage waren erstklassigen Freizeitaktionen gewidmet: Der Hochseilgarten in Friedensau hatte Hochkonjunktur, die Kanu- und Fahrradtouren waren bei idealsten Wetterbedingungen immer voll ausgebucht. Die Kinder gingen zum Reiten und abends saß man am Lagerfeuer, sang Gospels und Spirituals, bediente sich in "Ulfs Saftbar" oder sah sich einen anspruchsvollen Film an. Andere spielten unter Flutlicht Fußball oder beteiligten sich an einem Nachtgeländespiel.
"Ich hätte mir nie vorstellen können, dass solch ein Camp mir so viel bedeuten würde. Ich bin überglücklich, dabei gewesen zu sein. Beindruckt hat mich besonders die Offenheit, mit der hier aus dem eigenen Leben mit Gott berichtet wurde. Ich habe viele Impulse für mein Leben erhalten und viele neue Freunde kennen gelernt", meinte eine Teilnehmerin.
Das zweite "FreundesCamp" ist bereits terminiert: 25. bis 30. Juli 2011. (WS/edp)

Passende Artikel
Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzhinweise habe ich zur Kenntnis genommen