Bestellhotline: 0800 2383680 (kostenlos innerhalb D)
Literatur für ein Leben mit Zukunft
Kauf auf Rechnung möglich | versandkostenfrei ab 50 € (innerhalb D)

Das Neue Testament liegt jetzt in 1.521 Sprachen vor

6,6 Milliarden Menschen haben Zugang zum Wort Gottes in ihrer Muttersprache. (Foto: Bibel, photos.com)

Das Neue Testament liegt mittlerweile in 1.521 Sprachen vor. Seit Oktober 2016 wurde es in weitere 109 Sprachen übersetzt. Das gab die Organisation „Wycliff Deutschland" in Burbach bei Siegen bekannt. Sie ist für ihre Bibelübersetzungen bekannt. Nach der neuesten Statistik des internationalen Dachverbands der Wycliff-Organisationen liegen die ganze Heilige Schrift in 670 und einzelne biblische Bücher in 1.121 Sprachen vor. Damit wurden die Bibel oder Teile von ihr in 3.312 Sprachen übersetzt und über 6,6 Milliarden Menschen zugänglich gemacht - rund 300.000 mehr als 2016. Weltweit existieren laut Wycliff 7.099 Sprachen - einschließlich 400 Gebärdensprachen - bei einer Weltbevölkerung von 7,57 Milliarden. In weiteren 2.584 Sprcahen werden derzeit an Bibelübersetzungen gearbeitet. Wycliff und seine Partnerorganisationen seien an 2.125 dieser Projekte beteiligt. In 1.636 Sprachen, die noch eine komplette Bibel benötigen, wurde bisher noch keine Übersetzung begonnen. Sie werden von über 114 Millionen Menschen gesprochen.

7.000 Wycliff-Mitarbeiter weltweit

„Wycliff Deutschland" hatte 1999 mit seinen Partnerwerken die „Vision 2025" entworfen. Bis zum Jahr 2025 soll in allen Sprachen, die noch eine Bibelübersetzung benötigen, die Arbeit begonnen haben. In aller Welt sind rund 7.000 Wycliff-Mitarbeiter tätig, davon rund 150 aus Deutschland. Wycliff Deutschland unter Leitung von Susanne Krüger gehört zur Arbeitsgemeinschaft Evangelikaler Missionen (AEM). Die Organisation ist nach dem englischen Theologen und Philosophen John Wycliff (1330-1384) benannt.


Passende Artikel
Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzhinweise habe ich zur Kenntnis genommen.