Bestellhotline: 0800 2383680 (kostenlos innerhalb D)
Literatur für ein Leben mit Zukunft
Kauf auf Rechnung möglich | versandkostenfrei ab 50 € (innerhalb D)

Adventistische Studentin in Mexiko erschossen

("Adventisten heute"-Aktuell, 3.6.2011) In den Abendstunden des 29. Mai wurde Yoselin L. Pérez Ramírez (20), Studentin an der adventistischen Universität in Montemorelos, im nordöstlichen Bundesstaat Nuevo LeÃġn/Mexiko, bei einem Kidnappingversuch erschossen.
Wie die Kirchenleitung der Siebenten-Tags-Adventisten in Mittelamerika mitteilte, gehen die Behörden davon aus, dass die Studentin, die im zweiten Studienjahr im Hauptfach Visuelle Kommunikation studierte, einer Verwechslung zum Opfer gefallen sei. Gemeinsam mit einer Freundin war sie im Stadtzentrum um 20.30 Uhr unterwegs zu einem Geschäft, als beide bedroht und angegriffen worden seien. Der Freundin, deren Identität die Polizei aus Sicherheitsgründen nicht offenlegen wolle, sei die Flucht gelungen. Yoselin sei zwar den Angreifern kurz entkommen, von diesen aber aufgespürt und dabei erschossen worden, heißt es im Bericht.
Die Ermittlungen im Mordfall seien im Gang, sagte Salvador SepÃẃlveda Trejo, Sekretär für öffentliche Sicherheit in Montemorelos. Die Stadt mit 54.000 Einwohnern habe in den vergangenen Monaten eine Zunahme von Drogenkriminalität erlebt, so Trejo. Verschiedene Drogenbosse seien mit ihren Kartellen in der Region tätig. Einige seien verhaftet worden und dabei habe man riesige Waffenlager gefunden.
"Wir werden uns an ihren Humor, ihr freundliches Lächeln, ihre Freundschaft und ihre feine Art erinnern", sagte Ismael Castillo, Präsident der Montemorelos Universität, über die ermordete Studentin, die sich im vergangenen November während einer Gebetswoche hatte taufen lassen.
"Obwohl unser Land gegenwärtig von einer Gewaltwelle bedroht wird, sind wir überzeugt, dass unsere Institution durch Bildung nicht nur zur intellektuellen Entwicklung beiträgt, sondern auch Frieden und Harmonie in den Familien und in der Gesellschaft fördert", schrieb die adventistische Montemorelos Universität in einer Pressemitteilung nach dem Mord.
An der 1942 von der Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten gegründeten Montemorelos-Universität, der auch ein Universitätsspital angeschlossen ist, unterrichten 244 Lehrpersonen 2214 Studierende. In Mexiko leben rund 650.000 erwachsen getaufte Adventisten, die sich in 2.700 Gemeinden zum Gottesdienst versammeln. (APD/edp)

Passende Artikel
Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.