Bestellhotline: 0800 2383680 (kostenlos innerhalb D)
Literatur für ein Leben mit Zukunft
Kauf auf Rechnung möglich | versandkostenfrei ab 50 € (innerhalb D)

Adventisten an Feierlichkeiten zur Amtseinführung von Barack Obama beteiligt

(AdventEcho online, 23.1.2009) An den Feierlichkeiten anlässlich der Amtseinführung des 44. Präsidenten der USA, Barack Obama, waren am 20. und 21. Januar zwei bekannte Siebenten-Tags-Adventisten beteiligt: der Chaplain des US-Senats, Barry C. Black, und der Solist Wintley Phipps.
Beim traditionellen Lunch im Capitol nach der Vereidigung von Barack Obama sprach Pastor Barry C. Black das Eröffnungsgebet. An diesem Mittagessen, seit 1953 fester Bestandteil der Feierlichkeiten zum Amtsantritt eines neuen US- Präsidenten, nehmen u. a. ehemalige US-Präsidenten und Vizepräsidenten teil.
Dr. Barry Black ist seit Juni 2003 der 62. Chaplain (Hausgeistlicher) des US-Senats. Er ist der erste Kaplan des US-Senats, der Afro-Amerikaner, Siebenten-Tags-Adventist und ehemaliger Militär-Seelsorger ist. 27 Jahre lang diente Black als Kaplan in der US-Marine, wo er zuletzt als Konteradmiral die Leitung von etwa 1.000 Geistlichen aus über 190 Religionsgemeinschaften hatte, bis er 2003 in den Ruhestand ging.

Barry Black eröffnet jede Sitzung des US-Senats mit Gebet

Hauptaufgabe eines Chaplains des US-Senats ist die seelsorgerliche Begleitung der Mitglieder des Senats sowie deren Mitarbeiter und Familien. Er eröffnet auch jede Sitzung des US-Senats mit Gebet. Wie Barry Black in einem Interview mit dem amerikanischen TV-Sender 11Alive.com sagte, betrachte er die Senatoren als Schwestern und Brüder. Ihnen zu dienen, sei ein besonderes Vorrecht. Dass er an diesem Platz arbeiten darf, wo Geschichte gemacht wird, sei für ihn ein Wunder, für das er Gott immer wieder danke. Durch seine Arbeit als Seelsorger im Senat habe sich eine freundschaftliche Beziehung zu Barack Obama entwickelt.
Pastor Barry Black, in Baltimore (Maryland) geboren, besuchte adventistische Einrichtungen wie das Oakwood College (heute Oakwool University) und die Andrews University, aber auch ein baptistisches Theologisches Seminar u. a. Er erwarb einen Doktorgrad im pastoralen Dienst (Ministry) und einen Dr. Phil. in Psychologie. Black ist verheiratet und hat drei Söhne. 2006 erschien seine Biographie "From the Hood to the Hill", für die u. a. Rick Warren, Max Lucado und Barack Obama Testimonials (Werbeempfehlungen) geschrieben haben.

Wintley Phipps sang "Amazing Grace"

Ein weiterer Adventist war am Tag nach der Amtseinführung an den Feierlichkeiten beteiligt, und zwar am Gebetsgottesdienst in der Washington National Cathedral, zu dem der neue Präsident und der Vizepräsident hohe Persönlichkeiten und Vertreter verschiedener Religionsgemeinschaften (Christen, Muslime, Hindus und Juden) eingeladen hatten: Wintley Phipps sang sichtlich bewegt das Lied "Amazing Grace", worauf die Anwesenden mit Standing Ovations reagierten. Erstmalig hielt bei dieser Feier eine Pastorin die Predigt.
Der beliebte Solist und adventistische Pastor, der aus der Republik Trinidad und Tobago stammt, trat bereits für die früheren USA-Präsidenten Carter, Reagan, Bush sen., Clinton und Bush jun. auf. Von ihm sind zahlreiche Musik-CDs (Studio-Alben und Kompilationen) auf den Markt gekommen. Er arbeitete als leitender Pastor verschiedener Adventgemeinden in Washington D. C. und ist zurzeit Pastor der Adventgemeinde in Palm Bay, Florida. 1998 gründete Phipps die U. S. Dream Academy, in der er sich vor allem um Kinder kümmert, von denen ein Familienangehöriger im Gefängnis saß oder sitzt. (edp)

Barry Black war einer der Sprecher während der Vollversammlungder Weltsynode (Generalkonferenz) der Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten2005 in St. Louis (USA). (Fotos: edp)


Passende Artikel
Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzhinweise habe ich zur Kenntnis genommen