Bestellhotline: 0800 2383680 (kostenlos innerhalb D)
Literatur für ein Leben mit Zukunft
Kauf auf Rechnung möglich | versandkostenfrei ab 50 € (innerhalb D)

3. Kongress adventistischer lateinamerikanischer Gemeinden in Europa

("Adventisten heute"-Aktuell, 23.9.2011) Vom 18.-21. August 2011 fand der 3. Internationale Kongress adventistischer lateinamerikanischer Gemeinden in Europa (AIALE ) in Barcelona (Spanien) statt. Über 600 Adventisten aus ganz Europa nahmen am Kongress teil, der unter dem Motto "Mente consagrada - Manos ocupadas" (Hingabe der Gedanken - Beschäftigte Hände) stand, um sich in der Kongresssprache (Spanisch) auszutauschen und geistlich zu wachsen. Sie kamen von den nördlichen Ländern Skandinaviens bis zu den warmen Mittelmeerregionen. Alle großen Städte Mitteleuropas waren durch Delegierte oder deren Pastoren vertreten.
Als Gastredner wirkten mit: Robert Costa (Weltkirchenleitung der Siebenten-Tags-Adventisten), Melchor Ferreyra (Interamerikanische Division), Stephen Bohr (USA) und Daniel Bosqued (Spanien). Internationale Gesangsgruppen sorgten für den musikalischen Rahmen. Von beiden europäischen Divisionen (Euro-Afrika und Trans-European) nahmen die jeweiligen Generalsekretäre Gabriel Maurer und Analissa Halonen teil.
Die Immigration einer fortwährend wachsenden Zahl von Gemeindegliedern der Siebenten-Tags-Adventisten lateinamerikanischen Ursprungs hat in den verschiedenen Ländern Europas wesentliche Impulse in der Verbreitung der Adventbotschaft ausgelöst. Von Mexico im Norden bis hinab zur Südspitze Südamerikas in Chile und Argentinien wird dieselbe Sprache gesprochen. Die Sehnsucht nach der fernen Heimat und der gemeinsame Glaube - gepaart mit Lebensfreude und Enthusiasmus - charakterisieren die Menschen dieser Länder. Sie sind Auslöser spürbaren Wachstums in den Gemeinden, wo sie jetzt eine neue Heimat gefunden haben.
AIALE, der als Verband lateinamerikanischer Gemeinden im Gebiet beider europäischen Divisionen tätig ist und als "Supporting Ministry" anerkannt und unterstützt wird, hat sich zum Ziel gesetzt, die geistlichen Werte dieser ethnischen Gemeinden und die Freude an der Verkündigung des Evangeliums zu fördern. Präsident von AIALE ist Dr. Ronald K. Noltze, zuletzt ärztlicher Direktor des Krankenhauses Waldfriede der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Berlin. (RKN/edp)


Passende Artikel
Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzhinweise habe ich zur Kenntnis genommen