Bestellhotline: 0800 2383680 (kostenlos innerhalb D)
Literatur für ein Leben mit Zukunft
Kauf auf Rechnung möglich | versandkostenfrei ab 50 € (innerhalb D)

Zum Gebetstag für verfolgte Christen am 15. November

(Adventisten heute-Aktuell, 13.11.2015) Weil weltweit über 100 Millionen Christen wegen ihres Glaubens diskriminiert oder verfolgt werden, hat das evangelische Wochenmagazin ideaSpektrum (Wetzlar) eine Online-Petition für Religionsfreiheit zum weltweiten Gebetstag für verfolgte Christen am 15. November gestartet, die einen stärkeren Einsatz der Bundesregierung für Religionsfreiheit in aller Welt fordert.
Wie es im Petitionstext heißt, wurden noch nie in der Geschichte der Menschheit so viele Christen diskriminiert wie gegenwärtig: "In rund 70 Staaten werden Gläubige benachteiligt, inhaftiert, enthauptet oder sogar gekreuzigt", wie es durch die Terrororganisation "Islamischer Staat" (IS) im Nahen Osten und Nordafrika bereits geschehe.
Zu den Unterstützern der Petition zählen u. a. die Akademie für Weltmission, die Hilfsaktion Märtyrerkirche (HMK) und Open Doors. Sie sind auch Partner des Kongresses "Christenverfolgung heute - Gedenkt der Märtyrer", der vom 15. bis 18. November im Christlichen Gästezentrum "Schönblick" in Schwäbisch Gmünd stattfindet. (idea)


Passende Artikel
Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzhinweise habe ich zur Kenntnis genommen.