Bestellhotline: 0800 2383680 (kostenlos innerhalb D)
Literatur für ein Leben mit Zukunft
Kauf auf Rechnung möglich | versandkostenfrei ab 50 € (innerhalb D)

Live-Theologie auf YouTube stößt auf Interesse

Rund 600 Personen haben nach Angaben des EJW die 75-minütige Sendung geschaut und sich daran beteiligt – viele davon in Jugendgruppen. (Foto: Screenshot YouTube https://www.youtube.com/watch?v=4PBwUYp5kTc)

Mit dem Format „Theo Livestream“ auf der Internetplattform YouTube wollen das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) und der CVJM Württemberg gemeinsam mit jungen Erwachsenen über theologische Fragen nachdenken. Am 13. Januar wurde die erste Folge der inzwischen dritten Staffel live übertragen. Rund 600 Personen haben nach Angaben des EJW die 75-minütige Sendung geschaut und sich daran beteiligt – viele davon in Jugendgruppen. Die Idee des Online-Formats: Jeweils zwei junge Theologen stellen ein Thema mit Kurzvorträgen und Einspielfilmen vor. Die Zuschauer können über die Kommunikationsplattform „slido.com“ Fragen einreichen und an Umfragen teilnehmen. Per Abstimmung wird ermittelt, welche Fragen am wichtigsten sind. Zehn Minuten lang sollen die Zuschauer dann Zuhause oder in ihrer jeweiligen Gruppe diskutieren. Zum Abschluss geben die Moderatoren Antworten auf die fünf wichtigsten Fragen.

Moderiert wurde die erste Sendung von dem Pfarrerehepaar Hanns und Mirjam Wolfsberger (Stuttgart). Thema der Sendung, die unter professionellen Bedingungen im Zentrum für Medienkompetenz der Universität Tübingen live produziert wurde, war die Frage: „Wie entsteht Glaube?“ In Filmen wurde der Glaubensweg mehrerer Personen geschildert, etwa einer damals muslimischen Familie aus Syrien, die sich taufen ließ, und des Großvaters Mirjam Wolfsbergers, der durch mehrere übernatürliche Erlebnisse zum christlichen Glauben kam. Produziert wird die Sendung nach Angaben des EJW von 14 jungen Leuten, meist ehrenamtlichen Mitarbeitern des Jugendwerks. Die vorigen Sendungen in den Jahren 2017 und 2018 handelten etwa vom Wahrheitsanspruch des Glaubens, der Dreieinigkeit sowie von Himmel und Hölle. Die Themen der weiteren Sendungen in diesem Jahr sind „Zweifel“ und „Gebet“.


Passende Artikel
Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzhinweise habe ich zur Kenntnis genommen.