Bestellhotline: 0800 2383680 (kostenlos innerhalb D)
Literatur für ein Leben mit Zukunft
Kauf auf Rechnung möglich | versandkostenfrei ab 50 € (innerhalb D)

Frankreich: Ex-Adventisten wegen Folter angeklagt

("Adventisten heute"-Aktuell, 11.10.2013) In Frankreich sollen vier ehemalige Mitglieder der Siebenten-Tags-Adventisten eine 19-jährige Frau gefoltert haben, um sie "vom Teufel zu befreien". Seit dem 7. Oktober stehen die von der Karibik-Insel Guadeloupe stammenden Männer im Pariser Vorort Evry vor Gericht. Ihnen wird "Freiheitsberaubung in Verbindung mit Folter und Barbarei" vorgeworfen. Dies kann mit einer lebenslangen Freiheitsstrafe geahndet werden. Das Urteil soll am 11. Oktober verkündet werden.
In einer Pressemitteilung erklärt die Leitung der Siebenten-Tags-Adventisten, dass die Angeklagten bereits ein Jahr vor der Tat im Mai 2011 aus der Adventgemeinde "Paris-Ost" ausgeschlossen worden seien. Bei ihrer Verhaftung hätten sich die mutmaßlichen Exorzisten zu Unrecht als Mitglieder der Freikirche ausgegeben. Ihre Handlungen entsprächen weder der Lehre noch der Praxis der Adventisten. Einzelne Sektierer sowie Gruppen ehemaliger Kirchenmitglieder träten jedoch "fundamentalistisch" auf.Die Siebenten-Tags-Adventisten sind eine evangelische Freikirche. Sie hat in Frankreich knapp 13.000 Mitglieder in 119 Gemeinden. In Deutschland gibt es fast 35.000 Adventisten in 560 Gemeinden. Die Kirche ist Gastmitglied in der Vereinigung Evangelischer Freikirchen. Weltweit haben die Adventisten rund 17 Millionen Mitglieder in 206 Ländern. Im Unterschied zu anderen Kirchen feiern sie den Sonnabend und nicht den Sonntag als Ruhetag. Außerdem legen sie Wert auf eine gesunde Lebensweise und verzichten auf Alkohol und Tabak. (idea)

Passende Artikel
Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzhinweise habe ich zur Kenntnis genommen.