Bestellhotline: 0800 2383680 (kostenlos innerhalb D)
Literatur für ein Leben mit Zukunft
Kauf auf Rechnung möglich | versandkostenfrei ab 50 € (innerhalb D)

"das habt ihr mir getan."

("Adventisten heute"-Aktuell, 12.10.2016) Der zweite gesamtdeutsche E1NS-Jugendkongress in Kassel (30.9.-3.10.) wird noch eine ganze Weile in den Köpfen bleiben. Das liegt nicht nur an Trinkflasche und Bio-Baumwollbeutel, der mitgenommen wurde, sondern zu großen Teilen an Hauptsprecher Sam Leonor. Seine gedanklichen Bilder und die treffende Wortwahl haben sich ins Gedächtnis eingebrannt. Anhand der Frau bspw., die mit ihrem wertvollen Nardenöl Jesu Füße "salbte-, verdeutlichte Sam, dass alles das, was Jesus uns gibt, nicht dazu da ist, es zu konservieren und für sich zu behalten, sondern zu gebrauchen und weiterzugeben ("to use not to have").Dieses Prinzip ist auch auf die gottgegebenen Talente eines jeden anwendbar. So war es eine Freude, dem Anspielteam zuzusehen, das Predigtthemen und Leitmotto ("%85 das habt ihr mir getan") mit der richtigen Balance zwischen Humor und Tiefsinn darstellte. Praxisnah zeigte sich auch die Vielzahl an Workshops, die sich von dem Bau einer Skaterbahn für Flüchtlingskinder bis zum Nachspüren der Dreifachen Engelsbotschaft erstreckten.Das Motiv "E1NS" durchzog den Kongress wie ein roter Faden. Bewusst waren die Teams für Organisation, Musik, Anspiel usw. aus den verschiedenen Vereinigungen zusammengesetzt worden, um zu zeigen: Wir gehören zusammen und haben ein gemeinsames Ziel. Diese Einheit aus Vielfalt war auch unter den rund 1.300 Teilnehmern zu spüren und hat maßgeblich dazu beigetragen, den gesamten Kongress zu einem segensreichen Erlebnis werden zu lassen, das hoffentlich noch lange nachwirkt. (nsp)Bilder- und Video-Rückblicke sowie weitere Informationen zum Jugendkongress auf der Homepage der Adventjugend:http://jugendkongress.adventjugend.de

Passende Artikel
Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzhinweise habe ich zur Kenntnis genommen.