Bestellhotline: 0800 2383680 (kostenlos innerhalb D)
Literatur für ein Leben mit Zukunft
Kauf auf Rechnung möglich | versandkostenfrei ab 50 € (innerhalb D)

Australien: Adventisten schaffen unabhängige Stelle für Kinderschutz

("Adventisten heute"-Aktuell, 11.3.2016) Nach Angaben der australischen Kirchenzeitschrift "Adventist Record" wurde Dean Banks als Projektleiter für den Aufbau der neuen, unabhängigen Stelle für Kinderschutz der teilkontinentalen Kirchenleitung der Siebenten-Tags-Adventisten in Australien ernannt, die Ende 2016 in Betrieb genommen werden soll. Die staatlichen Richtlinien und geänderten Gesetze hätten die Schaffung einer zentral und kompetent geführten Stelle innerhalb der Kirche nahegelegt, die bei Problemen standardisierte Abläufe gewährleisten könne. Sie werde auch sicherstellen, dass Fachleute die Beschwerden behandeln würden und Interessenskonflikte ausgeschlossen seien.

"Zunächst entwickeln wir ein Modell für Australien und Neuseeland, das die Grundlage für die Behandlung von Fragen des Missbrauchs im Südpazifik bieten wird", sagte Dean Banks. Die adventistische Kirchenleitung in Australien arbeite gegenwärtig an einer Reihe weiterer Initiativen in diesem Bereich, darunter seien Ausbildungsmodule für Pastoren, ein nationales Täterregister, ein nationales Entschädigungs- bzw. Wiedergutmachungssystem für Missbrauchsopfer sowie eine eLearning-Website zur permanenten Ausbildung von Angestellten und Freiwilligen der Kirche im Kinderschutz.

Kinderschutz bei Adventisten in Deutschland und der Schweiz

Von den Adventisten in Deutschland und der Deutschschweiz wurden 2009 bzw. 2012 bereits die Arbeitshilfen "Sexueller Ausbeutung begegnen" sowie "Sexueller Gewalt begegnen" herausgegeben, um alle erwachsenen Mitglieder über dieses Thema zu informieren und dafür zu sensibilisieren. Alle vollamtlichen Angestellten der Freikirche haben die Arbeitshilfe erhalten und mussten den darin enthaltenen Verhaltenskodex unterschrieben an den Arbeitgeber zurückzuschicken. Im Weiteren haben sich alle Kirchenvorstände in den Ortsgemeinden mit der Arbeitshilfe auseinandergesetzt und ihre Kirchenmitglieder mithilfe der vorliegenden Exemplare informiert.

Mit der 2015 publizierten Broschüre "Wenn ich mal nicht weiterweiß..." wollen die Siebenten-Tags-Adventisten schulpflichtige Kinder der Freikirche über sexuelle Ausbeutung informieren und eine präventive Hilfestellung geben. (APD/nsp)

Passende Artikel
Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzhinweise habe ich zur Kenntnis genommen.