Bestellhotline: 0800 2383680 (kostenlos innerhalb D)
Literatur für ein Leben mit Zukunft
Kauf auf Rechnung möglich | versandkostenfrei ab 50 € (innerhalb D)

Adventistisches Fernsehen erreicht mehr Muslime

("Adventisten heute"-Aktuell, 31.1.2014) Der Fernsehsender der Siebenten-Tags-Adventisten im Nahen Osten, Al Waad (Das Versprechen), kann mit seinem Programm künftig noch mehr Menschen in der arabischen Welt, im Iran und der Türkei erreichen. Dafür hat der Sender nach einem Bericht der Nachrichtenagentur Adventist News Networks (ANN) einen fünfjährigen Vertrag mit dem Satelliten-Anbieter Eutelsat 7 abgeschlossen.
Das französische Unternehmen kooperiert im Nahen Ost eng mit dem ägyptischen Anbieter Nilesat, dem größten Satellitenbetreiber in der Region. Auch dessen Kunden können von nun an Al Waad empfangen. "Dieser neue Vertrag ist eine fantastische Gelegenheit zur Förderung des Werkes Gottes und ein Meilenstein, um die Großstädte zu erreichen", freut sich der Präsident von Hope Channel, dem amerikanischen Mutterunternehmen von Al Waad mit Sitz in Silver Spring (US-Bundesstaat Maryland).
Das Angebot des Senders, dessen Hauptsitz sich im libanesischen Beirut befindet, besteht nach Angaben von ANN vor allem aus Programmen über Familie, Kinder, Gesundheit, Religion und Musik. Der Sender arbeite in Übereinstimmung mit dem adventistischen Verständnis des Christseins, das das Wohlergehen der Menschen in den Mittelpunkt stelle.Im Unterschied zu anderen Kirchen feiern Adventisten den Sonnabend und nicht den Sonntag als Ruhetag. Außerdem legen sie Wert auf eine gesunde Lebensweise und verzichten auf Alkohol und Tabak. Die Mitgliederzahl liegt in Deutschland derzeit bei 35.000 in 560 Gemeinden. Insgesamt gibt es über 18 Millionen Adventisten in über 200 Ländern. (idea)

Passende Artikel
Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzhinweise habe ich zur Kenntnis genommen.