Bestellhotline: 0800 2383680 (kostenlos innerhalb D)
Literatur für ein Leben mit Zukunft
Kauf auf Rechnung möglich | versandkostenfrei ab 50 € (innerhalb D)

Adventistische Kommunikations- und Medienfachleute Europas vernetzen sich

("Adventisten heute"-Aktuell, 12.10.2012) Vom 8. bis 10. Oktober 2012 kamen knapp 90 Medienvertreter der beiden europäischen Verwaltungsbereiche Euro-Afrika und Trans-Europa der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten zu einer dreitägigen Arbeitstagung im Medienzentrum der STIMME DER HOFFNUNG in Alsbach-Hähnlein zusammen. Journalisten, Redakteure, Produzenten und Kommunikationsfachleute aus vielen europäischen Ländern von Norwegen bis Bulgarien tauschten in vier verschiedenen Workshop-Tracks (TV, Radio, Internet und E-Press/News) ihr Wissen und ihre Erfahrungen aus. Auch das deutsche HOPE Channel-Team knüpfte wertvolle Kontakte für mögliche gemeinsame Projekte.
Als konkretes Projekt der länderübergreifenden Zusammenarbeit erwähnte Victor Hulbert, Leiter Kommunikation und Medien der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Großbritannien und Irland, das Projekt des adventistischen Fernsehsenders "Hope Channel", bei dem das Medienzentrum in Deutschland mit dem Britischen zusammenarbeiten werde. Demnach soll 2014 eine 13-teilige TV-Serie mit einem existenziellen Zugang zum biblischen Buch der Offenbarung unter dem Titel "Open-Secret" (Geheimnis gelüftet) ausgestrahlt werden.
Die rumänischen Teilnehmer stellten das Pressedossier ihrer Kirche vor, ein spanischer Kollege zeigte online, wie er die elektronischen Medien für die Erstellung des täglichen News-Bulletins seiner Kirche nutzt, und ein norwegischer Fachmann gab Tipps und Tricks für gute Fotos.
Der Arbeitstagung war am Sonntag, dem 7. Oktober, ein "Media Day" vorgeschaltet, zu dem das Medienzentrum STIMME DER HOFFNUNG erstmals eingeladen hatte. Dieser bot deutschsprachigen Medienschaffenden aus den Bereichen Film, Fernsehen, Radio, Design, Journalismus und Internet die Gelegenheit, einander kennenzulernen und Kontakte zu knüpfen. Die verschiedenen Beteiligten, Profis wie Laien, präsentierten unter anderem ihre aktuellen Projekte und gaben so einen Einblick in ihr Schaffen. Daneben gab es auch Zeit für persönliche Gespräche. Aufgrund der positiven Resonanz wird auch im nächsten Jahr wieder ein Media Day stattfinden. (APD/SDH)

Passende Artikel
Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzhinweise habe ich zur Kenntnis genommen.