Bestellhotline: 0800 2383680 (kostenlos innerhalb D)
Literatur für ein Leben mit Zukunft
Kauf auf Rechnung möglich | versandkostenfrei ab 50 € (innerhalb D)

"Adventist Review" aufgeschlossen für Ordination-Debatte

("Adventisten heute"-Aktuell, 12.10.2012) Bill Knott, Chefredakteur der amerikanischen Zeitschrift Adventist Review , kündigte in seinem Leitartikel der Ausgabe vom 13. September 2012 die Veröffentlichung von Artikeln, Interviews, Leserbriefen und Editorials zum Thema Ordination von Frauen zum Pastorendienst an. Dies ist überraschend, weil die führende (englischsprachige) Gemeindezeitschrift der Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten seit den frühen 1990er Jahren nichts zu dem Thema veröffentlicht hat.
"Die Kirche baut nicht auf Einstimmigkeit - und sicher auch nicht auf Uniformität -, sondern auf einen Bund, der durch die Liebe und das Wohlwollen geschaffen wurde, die von Gott kommen", schrieb Bill Knott. Er zitierte einen seiner College-Professoren, der vor 35 Jahren sagte: "Wenn zwei Menschen immer einer Meinung sind, dann ist einer von beiden überflüssig."
Knott erinnerte daran, dass die Gemeindezeitschrift in der frühen Adventgeschichte häufig verschiedene Ansichten zu einem Thema publiziert hat: "Diese Zeitschrift, inzwischen 163 Jahre alt, war das entscheidende Schwarze Brett, um das sich die erste Generation der sabbathaltenden Adventisten versammelte, um sich über Ideen und Visionen auszutauschen, und um zu lernen, wie man miteinander reden und leben kann." (AT/edp)

Passende Artikel
Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzhinweise habe ich zur Kenntnis genommen.