Bestellhotline: 0800 2383680 (kostenlos innerhalb D)
Literatur für ein Leben mit Zukunft
Kauf auf Rechnung möglich | versandkostenfrei ab 50 € (innerhalb D)
Filter schließen
Filtern nach:

Aktuelle Nachrichten

Aktuelle Informationen aus der christlichen Welt – als Ergänzung zum Magazin ADVENTISTEN HEUTE: Die zitierten Meldungen geben die Sichtweise des jeweiligen Verfassers bzw. der Nachrichtenagentur wieder und entsprechen nicht zwangsläufig der Ansicht der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten. Aktualisierung laufend, mindestens einmal wöchtentlich bis Freitags gegen 18 Uhr.

Verantwortlich i. S. d. P.: Thomas Lobitz (Chefredakteur von "adventisten heute")

Aktuelle Informationen aus der christlichen Welt – als Ergänzung zum Magazin ADVENTISTEN HEUTE: Die zitierten Meldungen geben die Sichtweise des jeweiligen Verfassers bzw. der Nachrichtenagentur wieder und entsprechen nicht zwangsläufig der Ansicht der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten. Aktualisierung laufend, mindestens einmal wöchtentlich bis Freitags gegen 18 Uhr.

Verantwortlich i. S. d. P.: Thomas Lobitz (Chefredakteur von "adventisten heute")

Ein neuer Masterstudiengang der Universität Bamberg soll die Beziehungen zwischen Christen, Juden und Muslimen wissenschaftlich beleuchten. Im interdisziplinären Studiengang „Religionen verstehen“ gehe es zudem um religiöse Traditionen und die Wirkung der drei monotheistischen Glaubensrichtungen auf die Gesellschaft, teilte die Universität mit.
Am 2. September vor 75 Jahren ging mit der Kapitulation Japans der Zweite Weltkrieg offiziell zu Ende, Deutschland kapitulierte bereits am 8. Mai. Dieses Datum nehmen wir zum Anlass, uns diesem furchtbaren Ereignis rückblickend aus der Innensicht der Kirche nähern: Wie haben sich Adventisten im Zweiten Weltkrieg verhalten?
Den eigenen Glauben an andere weiterzugeben, fällt manchmal schwer. Dabei spielen auch in der säkularisierten Gesellschaft für viele Menschen christliche Werte, die Suche nach Annahme und Halt und nicht zuletzt die Frage nach Leben und Tod eine wichtige Rolle. Eine Hilfestellung, um ihnen Antworten zu geben und die Grundlagen des christlichen Glaubens zu vermitteln, bieten Glaubenskurse. Ob Jung oder Alt, Kreativer oder Denker – für jede Zielgruppe ist etwas dabei. idea stellt drei Christen vor, deren Leben sich durch einen Glaubenskurs verändert hat.
Für 40 Prozent der Deutschen spielt das Gebet in ihrem Alltag eine wichtige Rolle. Das hat eine internationale Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Pew Research Centers (Washington) ergeben, für die 2019 rund 38.400 Menschen aus 34 Ländern befragt wurden. Weltweit lag der Wert bei rund 53 Prozent.
Christliche Organisationen und Politiker haben die Entscheidung der EU-Kommission begrüßt, das Amt des EU-Sonderbeauftragten für Religionsfreiheit nun doch fortzuführen. Hintergrund: Im Mai 2016 hatte der damalige Präsident der Europäischen Kommission, Jean-Claude Juncker, das Amt geschaffen. Das Mandat des ersten Amtsinhabers, des Slowaken Jan Figel, war Ende Oktober 2019 ausgelaufen. Die EU-Kommission hatte angekündigt, den Posten nicht neu zu besetzen.
Juden, Christen und Muslime können in diesem Jahr aufgrund der weltweiten Corona-Krise zu ihren wichtigsten religiösen Feiertagen – Passah, Ostern und Ramadan – nicht wie gewohnt nach Jerusalem pilgern. Daher bietet das Davidsturm-Museum (Jerusalem) ihnen stattdessen einen virtuellen Zugang zur Stadt.
Die Beschwerden über Werbeinhalte haben sich 2019 im Vergleich zum Vorjahr fast verdreifacht. Das geht aus dem Jahrbuch „Deutscher Werberat 2020“ hervor. Insgesamt kamen aus der Bevölkerung im vergangenen Jahr demnach 3.636 Beschwerden zu 793 Maßnahmen.
1 von 5