Bestellhotline: 0800 2383680 (kostenlos innerhalb D)
Literatur für ein Leben mit Zukunft
Kauf auf Rechnung möglich | versandkostenfrei ab 50 € (innerhalb D)

91.000 Euro für Fluthilfe gesammelt

("Adventisten heute"-Aktuell, 12.7.2013) In ihrer letzten FLUT-NACHRICHTEN-Ausgabe teilt die Leitung der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Berlin-Mitteldeutschland mit, dass bisher 91.000 Euro auf das Fluthilfe-Konto der Freikirche in Deutschland eingegangen seien. Zur Erinnerung: Die Freikirchenleitung hatte ihre Mitglieder aufgerufen, sowohl für die allgemeine Bevölkerung (über ADRA) als auch speziell zur Unterstützung adventistischer Gemeindeglieder, Einrichtungen und Häuser zu spenden. Der oben genannte Betrag bezieht sich auf diesen zweiten Spendenweg. Günter Brecht, Schatzmeister der Freikirche in Nord- und Ostdeutschland (NDV), weist darauf hin, dass der Spendeneingang zwar nachgelassen habe, aber immer noch anhalte. Auch seien noch nicht alle Anträge auf Unterstützung eingegangen.
Simon Krautschick, Sekretär (Geschäftsführer) der Freikirche in Berlin-Mitteldeutschland bedankt sich bei allen Unterstützern während und nach der Flut und weist auf zwei Dinge hin, dir ihm durch die Flut bewusst geworden seien: Unsere Gesellschaft ist keineswegs so selbstzerstörerisch individualistisch wie mache Darstellungen befürchten lassen. In dieser akuten Ausnahmesituation haben sich sehr viele Menschen uneigennützig und mit Hingabe für andere eingesetzt. Offensichtlich ist Dienst am Nächsten kein Alleinstellungsmerkmal von uns Christen. Zum anderen mussten wir erleben, dass die Jahrhundertflut von 2002 kein singuläres Ereignis geblieben ist. Unsere natürlichen Grenzen sollten wir bewusster in unser reales Leben einkalkulieren." (edp)

Passende Artikel
Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzhinweise habe ich zur Kenntnis genommen.