Bestellhotline: 0800 2383680 (kostenlos innerhalb D)
Literatur für ein Leben mit Zukunft
Kauf auf Rechnung möglich | versandkostenfrei ab 50 € (innerhalb D)

Wolfgang Kabus

Musikkultur und Gemeinde

Debatte um christliche Popularmusik (Paperback)

Musikkultur und Gemeinde
25,00 € *

Preis für Leserkreis-Mitglieder: 25,00 € *

inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 3-5 Werktage

Mehr als 5 verfügbar

Inhaltsangabe
In der Welt der Popularmusik gibt es viel Banalität, Durchschnittlichkeit und Trostloses. Doch die Glut dieser Musik – wenn sie gut gemacht wird –, ihre Subjektivität und Ehrlichkeit hinterlässt tiefe Spuren im Leben und Glauben vieler Menschen. Das jedenfalls ist die Überzeugung, mit der der vorliegende Essay geschrieben wurde.
Wolfgang Kabus stellt einmal mehr seine Expertise unter Beweis, in dem er die Geschichte der Popularmusik und ihren Einfluss auf die Musikkultur unserer Gemeinden detailliert beschreibt. Dabei geht es ihm nicht darum zu beweisen, zu erklären und sein Rechthaben zu belegen. Sein Grundanliegen besteht darin, die großen Zusammenhänge zu verdeutlichen, in die die christliche Popularmusik gehört. Denn je mehr Mitglieder in den Kirchgemeinden sich an diesen Stoff heranwagen und sich informieren, desto eher kann ein entspannterer Umgang damit eintreten.
„Ich danke allen, die für unsere Gemeinden Musik gemacht haben und Musik machen – alte und klassische, populare und neue. Und was jene neue, moderne Musik betrifft: Es mag eine Million Theorien über Popularmusik geben, darüber, was sie ist oder bedeutet; das Offenkundige jedoch wird meist übersehen: Sie ist Musik. Musik, die unendlich vielen Menschen hilft, das Leben zu bestehen, aber noch mehr, Gott zu ehren und ihn zu preisen.“ (Wolfgang Kabus)
Über Wolfgang Kabus, Autor von "Musikkultur und Gemeinde"
Über den Autor / Herausgeber
Kundenbewertungen
Bisher noch keine Bewertungen zu diesem Artikel vorhanden. Seien Sie der Erste, der eine Bewertung schreibt.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzhinweise habe ich zur Kenntnis genommen.

Zuletzt angesehen