Bestellhotline: 0800 2383680 (kostenlos innerhalb D)
Literatur für ein Leben mit Zukunft
Kauf auf Rechnung möglich | versandkostenfrei ab 50 € (innerhalb D)

Kanzlerin: Gottesdienste werden nicht verboten

Gottesdienste dürfen stattfinden. (Foto: Matthias Müller/ churchphoto.de)

Gottesdienste sollen trotz der gestiegenen positiven Corona-Tests weiterhin erlaubt sein. Das sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bei einer Pressekonferenz am Abend des 28. Oktober in Berlin. Dort verkündeten Merkel sowie Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) und Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) massive Kontaktbeschränkungen. Diese beträfen aber nicht die Gottesdienste, so Merkel. Man habe dort keine Verschärfungen vorgenommen, weise aber darauf hin, dass die Hygieneregeln eingehalten werden müssten.

So, wie man versucht habe, alle Geschäfte offen zu lassen, „schien es uns nicht angemessen, Gottesdienste zu verbieten“. Söder ergänzte, dass Gottesdienste, Versammlungen und auch Demonstrationen anders behandelt werden müssten. Religionsfreiheit und Versammlungsfreiheit seien hoch geschätzte Güter in der Verfassung. Da gelte eine besondere Sensibilität.


Passende Artikel
Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzhinweise habe ich zur Kenntnis genommen.