Bestellhotline: 0800 2383680 (kostenlos innerhalb D)
Literatur für ein Leben mit Zukunft
Kauf auf Rechnung möglich | versandkostenfrei ab 50 € (innerhalb D)

Wohin im Alter?("Adventisten heute" Mai)

("Adventisten heute"-Aktuell, 27.4.2012) Das Alter kommt schneller als man denkt. Da ist es sinnvoll, rechtzeitig zu planen, wie man den Lebensherbst verbringen möchte. Darum geht es im Schwerpunktthema der Mai-Ausgabe von Adventisten heute , der Gemeindezeitschrift der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland.
Franz-Josef Eiteneier beschreibt in seinem Artikel ganz praktisch die verschiedenen Möglichkeiten - beispielsweise ambulante Hilfe in der eigenen Wohnung, betreutes Wohnen, Altenheime etc -, ihre Vor- und Nachteile und erläutert, was man bei den verschiedenen Optionen beachten sollte.
"Hilfe, meine Mutter muss ins Heim"? Wer vor dieser Frage steht, zerbricht sich oft den Kopf darüber und wird von Gewissensnöten geplagt. Ist eine solche Entscheidung ethisch vertretbar? Schiebe ich meine Mutter (oder meinen Vater) einfach nur ab? Wie steht es mit der Lebensqualität in einem Seniorenheim? Wolfgang Schneider, Leiter des adventistischen Seniorenheims in Mettmann (bei Düsseldorf) gibt darauf Antworten.
In der Rubrik "Erziehung" kommen ehemalige Internatsschülerinnen des Schulzentrums Marienhöhe (Darmstadt) zu Wort und erzählen, was ihnen diese Zeit gebracht hat.
Dazu gibt es in der Rubrik "Freikirche aktuell" u. a. jede Menge ermutigender und informativer Berichte, z. B. über die Fortschritte bei der Pilotgemeinde Feldkirchen-Westerham, das Bundes-Bläsertreffen und den diesjährigen Youth-in-Mission-Congress in Mannheim.
In der Titelgeschichte von Adventist World , der internationalen Zeitschrift der Kirche in der Heftmitte, berichtet der Missionsarzt Olen Netteburg über die Herausforderung seines Dienstes - insbesondere an Menschen, bei denen keine Hoffnung auf Heilung besteht. (tl)

Passende Artikel
Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.