Bestellhotline: 0800 2383680 (kostenlos innerhalb D)
Literatur für ein Leben mit Zukunft
Kauf auf Rechnung möglich | versandkostenfrei ab 50 € (innerhalb D)

Wirtschaftsführungskräfte sollen sich an Gottes Geboten orientieren

(AdventEcho online, 27.2.2009) Mit 3.600 Teilnehmern ist am 26. Februar der Kongress christlicher Führungskräfte im Congress Center Düsseldorf eröffnet worden. Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident, Jürgen Rüttgers, sagte in seinem Grußwort mit Blick auf die Wirtschafts- und Finanzkrise, er vermisse Ideen zur Bewältigung der Krise, bei denen es um Werte gehe. Für ihn habe der Kongress unter dem Motto "Mit Werten in Führung gehen" eine wichtige Funktion.
Der stellvertretende Vorsitzende des Bundes Katholischer Unternehmer und Manager des Henkel-Konzerns, Thomas Müller-Kirschbaum (Düsseldorf), mahnte ein "Werte-Hilfspaket" an. Bei der Bewältigung der Wirtschaftskrise bestehe die Gefahr, in rein materiell ausgerichteten Hilfsprogrammen für Banken, Konjunktur und Konsum steckenzubleiben. Dies verkenne, dass die Wirtschaftskrise eine Wertekrise sei, die durch übertriebene Gewinnsucht, Hochmut und Habgier entstanden sei. Der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Nikolaus Schneider (Düsseldorf), rief die Verantwortlichen in der Wirtschaft auf, sich an den Geboten Gottes zu orientieren, um Maßlosigkeit zu vermeiden. Wer sich auf diese feste Basis stelle, werde einen verantwortungsvollen Umgang mit den anvertrauten Gütern pflegen.
In Düsseldorf behandeln 60 Seminare aus 15 Themenbereichen unter anderem Wirtschaft und Ethik, Glaube am Arbeitsplatz, christliche Führungsprinzipien, gesellschaftliche Verantwortung der Unternehmen, Work-Life-Balance und Persönlichkeitsentwicklung. 270 Aussteller präsentieren sich bis zum 28. Februar mit ihren Dienstleistungen, Produkten und Projekten.
Der überkonfessionelle Kongress christlicher Führungskräfte, der nach Fellbach (1999), Kassel (2001), Hannover (2003), Nürnberg (2005) und Leipzig (2007) bereits zum sechsten Mal stattfindet, wird von der Evangelische Nachrichtenagentur idea in Zusammenarbeit mit der Firma tempus-Zeitplansysteme veranstaltet. (APD)

Passende Artikel
Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzhinweise habe ich zur Kenntnis genommen.