Bestellhotline: 0800 2383680 (kostenlos innerhalb D)
Literatur für ein Leben mit Zukunft
Kauf auf Rechnung möglich | versandkostenfrei ab 50 € (innerhalb D)

Wie glaubt man an Gott? - TV-Sendereihe startet am 8. Oktober

("Adventisten heute"-Aktuell, 12.9.2011) Am 8. Oktober startet die evangelistische TV-Sendereihe

glauben.einfach.

Bis zum 3. Dezember werden wöchentlich zwei Folgen - samstags und mittwochs ab 19.30 Uhr - ausgestrahlt. Es geht den Veranstaltern (Medienzentrum STIMME DER HOFFNUNG und Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten) darum, den christlichen Glauben verständlich und relevant darzustellen. "Keine vertaubte, alltagsferne Sprache. Keine theoretischen, weltfremden Auseinandersetzungen über Themen, die nichts mit dem eigenen Leben zu tun haben. Sondern Glaube lebensnah und praktisch" - so erklärt Klaus Popa, einer der zwei Sprecher, die inhaltliche Zielsetzung.
Um die Filmclips zu drehen, die den Einstieg ins Thema bieten, reisten die Sprecher Klaus Popa und Matthias Müller vom Medienzentrum STIMME DER HOFFNUNG mit einem Fernsehteam nach New York. An jedem Abend wird die Geschichte eines spannenden Filmes weitererzählt. Dem Filmclip folgt eine Kurzpredigt, dann wird das Thema in einer Life-Gesprächsrunde mit Studiogästen diskutiert und vertieft. Anschließend besteht in den Übertragungsorten (Hauskreisen, Adventgemeinden) die Gelegenheit, sich über das Gehörte und Gesehene zu unterhalten. In dieser Zeit stehen sowohl die Sprecher im Chat als auch Mitarbeiter für Telefonseelsorge zur Verfügung. Zum Abschluss des Abends (gegen 21 Uhr) fassen die Sprecher das Thema des Abends vor der Kamera zusammen.
Bei der ersten Sendung am 8. Oktober um 19.30 Uhr geht es um das Thema "Leben in der Krise: Rettungsschirme, Krisenstab. Und wer hilft mir?" Die Ausstrahlung erfolgt sowohl über Satellit ASTRA als auch übers Internet. Näheres über die Themen und eine Karte mit den zzt. 429 Veranstaltungsorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz ist auf der offiziellen Website zu finden. (edp)

Passende Artikel
Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.