Bestellhotline: 0800 2383680 (kostenlos innerhalb D)
Literatur für ein Leben mit Zukunft
Kauf auf Rechnung möglich | versandkostenfrei ab 50 € (innerhalb D)

Wahrsager erleben ein Orakel-Debakel

("Adventisten heute"-Aktuell, 26.12.2014) So ist weder die Welt untergegangen, noch hat ein Dritter Weltkrieg begonnen, und auch die Ehe der Schauspieler Angelina Jolie und Brad Pitt ist nicht in die Brüche gegangen. Zu diesem Ergebnis kommt die Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften (Roßdorf bei Darmstadt). Für sie hat der Mathematiker Michael Kunkel (Mainz) die Vorhersagen von 50 Auguren ausgewertet. "Wahrsager entpuppen sich als Wahr-Versager, und auch der astrologische Blick in die Sterne liefert keine Informationen über die Zukunft", sagte Kunkel der Evangelischen Nachrichtenagentur idea (Wetzlar). So seien die in Allgeiers Astrologischem Jahrbuch veröffentlichten Prognosen von "giftigem Schnee im Juli", einer darauf folgenden Hungersnot sowie die Ermordung der "päpstlichen Familie" nicht eingetroffen. Auch die im jährlich erscheinenden Nostradamus-Almanach angekündigten Chemiewaffenangriffe auf England sowie der Einsatz von Atomwaffen hätten sich nicht bewahrheitet. Glücklicherweise habe sich auch eine für den 1. Juni angedrohte zerstörerische Säurewolke aus dem All als Hirngespinst erwiesen.

Astrologen haben nichts zu bieten

Ausgeblieben ferner die von Esoterikern vorhergesagten Finanz- und Börsenkatastrophen. Der österreichischen Wahrsagerin Rosalinde Haller zufolge sollte der Euro 70 bis 80 Prozent an Wert verlieren; der Schweizer Franken zwischen 30 und 40 Prozent. Tatsächlich erwiesen sich beide Währungen als weitgehend stabil. Die Wahrsagerin Christiane Durer sah nach der Europawahl Enteignungsgesetze auf Deutschland und Österreich zukommen, und die Astrologin Hildegard Leiding wollte in den Sternen wirtschaftliche Depression und Hyperinflation erkannt haben. Dazu Kunkel: "Die Wirtschaftsweisen liegen auch fast jedes Jahr daneben, aber bei denen moniert man schon eine Abweichung von 0,5 Prozent beim Wirtschaftswachstum als katastrophale Fehlprognose. Dagegen haben die Astrologen und Hellseher außer Angstmache überhaupt nichts zu bieten."

Erfolgreiche Prognosen zu Schwangerschaft und Trauung

Etwas erfolgreicher seien die Hellseher bei der Vorhersage einer Schwangerschaft und einer Eheschließung gewesen. So ist Kate, die Gattin des britischen Prinzen William, tatsächlich zum zweiten Mal schwanger geworden. Und beim US-amerikanischen Schauspieler George Clooney haben in diesem Jahr die - seit Jahren immer wieder vorausgesagten - Hochzeitsglocken geläutet. Kinkel: "Ab dem nächsten Jahr werden die Auguren dann wohl alljährlich Clooneys Trennung prophezeien." Dies sei auch bei einem anderen berühmten Paar seit Jahren der Fall: So hätten für 2014 gleich mehrere Astrologen fälschlicherweise die Trennung von Angelina Jolie und Brad Pitt vorhergesagt.

Schwammige Vorhersagen

Häufig würden negative Ereignisse wie Erdbeben, Vulkanausbrüche, Überschwemmungen und Terrorangriffe vorausgesagt. Die Wahrsager verwendeten oft ungenaue und schwammige Aussagen, etwa wenn von "weltweiten großen Turbulenzen" die Rede sei. Nur wenige Prognosen seien klar formuliert. Der überwiegende Teil sei stark deutungsbedürftig und entziehe sich einer Überprüfung. Kunkel: "Einen wirklich aufsehenerregenden Prognosetreffer habe ich noch nie gefunden." Besonders skurril sei indes die Ankündigung gewesen, dass ein Gorilla seinen Pfleger fressen werde, und dass Krankheiten durch Gedankenübertragung weitergegeben werden könnten - beides erwies sich als falsch. Für 2015 erwartet Kunkel die Voraussage der "üblichen Katastrophen". Für den kommenden September liegt ihm bereits eine Weltuntergangsprognose vor. (idea)

Passende Artikel
Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen