Bestellhotline: 0800 2383680 (kostenlos innerhalb D)
Literatur für ein Leben mit Zukunft
Kauf auf Rechnung möglich | versandkostenfrei ab 50 € (innerhalb D)

Südsudan: 55,7 Millionen US-Dollar-Hilfsprojekt für 500.000 Menschen

("Adventisten heute"-Aktuell, 4.3.2011) Nach der Bekanntgabe der Resultate des Unabhängigkeitsreferendums im Südsudan am 31. Januar, bei dem sich die überwiegende Mehrheit der Wählenden für eine Abspaltung vom übrigen Sudan entschied, kündete die Adventistische Entwicklungs- und Katastrophenhilfe (ADRA) an, dass sie ungeachtet der politischen Entwicklungen das Dreijahresprojekt im Umfang von 55,7 Millionen US-Dollar im Südsudan zur Verbesserung der Gesundheit, der Ernährungssituation und zur Erweiterung der Einflussmöglichkeiten von mehr als 500.000 Menschen weiterführen werde. Vom Entwicklungsprogramm profitierten auch 40.000 Kinder und zusätzlich 504.000 indirekt Begünstigte.
Gemäß ADRA International, geht das Projekt im Südsudan die extrem hohen Unterernährungsraten bei Kleinkindern an, die hohe Sterblichkeitsrate bei Kindern und Gebärenden, den schlechten Zugang zu Trinkwasser und die damit zusammenhängenden Krankheiten, den Mangel an Gesundheitsdiensten und medizinischem Personal, den verbreiteten Analphabetismus bei Frauen und die vorherrschende Ungleichheit der Geschlechter.
Die beiden Bürgerkriege im Sudan, zwischen 1955 bis 1972 und 1983 bis 2005, gelten als die längsten Kriege in Afrika, die insgesamt zwei Millionen Tote forderten und über vier Millionen Menschen im eigenen Land vertrieben haben. (APD)

Passende Artikel
Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.