Bestellhotline: 0800 2383680 (kostenlos innerhalb D)
Literatur für ein Leben mit Zukunft
Kauf auf Rechnung möglich | versandkostenfrei ab 50 € (innerhalb D)

SDH-Auszubildende gewinnt Auszeichnung

("Adventisten heute"-Aktuell, 5.7.2013) Am 1. Juli wurden in Frankfurt am Main drei Azubis im Beruf "Mediengestalter/-in in Bild und Ton" mit der "Frankfurter Rolle 2013" der Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main ausgezeichnet. Zu ihnen gehörte Regina Liedtke, die während ihrer Ausbildung beim Medienzentrum STIMME DER HOFFNUNG (SDH, Alsbach-Hähnlein bei Darmstadt) den Kurzfilm "Jolene" erstellt hatte. Sie wurde für den besten nicht-fiktionalen Beitrag ausgezeichnet.
Im vierminütigen Film "Jolene" erzählt Regina Liedtke die schicksalhafte Geschichte eines kleinen Mädchens, das sich vor seiner Geburt einen Knoten in die Nabelschnur turnt, schwer behindert zur Welt kommt und im Alter von drei Jahren stirbt. Regina Liedtke zeigt in dem Film, wie die Familie mit dem Verlust fertig wird. Es sei schwer, hieß es bei der Preisverleihung, solch eine Geschichte zu erzählen, ohne dass sie zur Plattitüde oder pathetisch werde. Regina Liedtke schaffe es, diesem schwierigen Thema gerecht zu werden.
"Der Film hat aber auch eine religiöse Seite", so Joachim Knab von der Produktionsfirma Newsbox, der die Laudatio für die junge Auszubildende hielt. "Er zeigt Eltern, die an Gott glauben. Man spürt, wie der Glaube ihnen Kraft gibt, mit diesem Schicksal fertig zu werden. Der Film zeigt also auch warum der Glaube an Gott gut ist und führt uns den Sinn der Religion vor Augen."Die beste Tonproduktion lieferte Rene Abe mit dem Hörspiel "Hänsel & Gretel", Marco Seuring wurde für den besten fiktionalen Beitrag "Minutes to Midnight" ausgezeichnet. Die drei Gewinner setzten sich gegen knapp 50 Abschlussarbeiten aus der vergangenen Winter- und Sommerprüfung durch. (SDH/edp)

Passende Artikel
Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzhinweise habe ich zur Kenntnis genommen.