Bestellhotline: 0800 2383680 (kostenlos innerhalb D)
Literatur für ein Leben mit Zukunft
Kauf auf Rechnung möglich | versandkostenfrei ab 50 € (innerhalb D)

Rotary Club unterstützt weiterhin Tansania-Projekt der ThH Friedensau

("Adventisten heute"-Aktuell, 27.6.2014) Die Theologische Hochschule der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Friedensau bei Magdeburg und der Rotary Club Burg-Genthin haben ihre Vereinbarung für das Schulprojekt "Lehrer für Massaikinder in Tansania" um weitere drei Jahre verlängert.
Für LÃḂszlÃġ SzabÃġ, Dozent für Weltmission und Gemeindeaufbau der Hochschule, der das Tansania-Projekt betreut, sei wichtig, der Bevölkerung in einem der ärmsten Länder der Welt Bildung zu ermöglichen. Die meisten Massai könnten weder lesen noch schreiben, und wären damit nicht in der Lage, ihre Interessen zu vertreten oder eine Lebensperspektive zu finden. SzabÃġ betreue das Projekt seit 2009. Seither hätten sieben Schulen gebaut werden können, in denen 400 Schüler und Schülerinnen unterrichtet würden. Der Rotary Club finanziere bereits seit drei Jahren einen Lehrer, der in zwei Dörfern unterrichte, in denen es kein Wasser und keinen Strom gebe. Ziel der Unterstützung sei, so SzabÃġ, die Hilfe zur Selbsthilfe. Schon jetzt wäre die Bevölkerung vor Ort aktiv an allen Prozessen beteiligt, "damit das Aufgebaute auch später gut bewahrt wird".
Der Rektor der Theologischen Hochschule Friedensau, Professor Dr. Friedbert Ninow, bedankte sich bei den amtierenden Präsidenten des Rotary Clubs Rainer Aumann und Peter Ewert für die Unterstützung eines Projektes, an das der Club zwar nicht direkt angebunden sei, es aber mit großem Engagement verfolge. Aumann betonte, dass der seit 20 Jahren bestehende Rotary Club immer sozial tätig gewesen sei, wie zum Beispiel in Projekten für Musikschulen, Kindergärten, bei der Hochwasserhilfe oder in Schulprojekten im Ausland. Für die Unterstützung des Projektes in Tansania, das bereits seit drei Jahren gefördert werde, wären alle Voraussetzungen "vorbildlich" erfüllt: "das Projekt ist Kultur unterstützend, die Bevölkerung steht dahinter, vor Ort sind Ansprechpartner vorhanden, die Betreuung und der Informationsfluss sind gewährleistet und das Projekt ist langfristig angelegt".
Die staatlich anerkannte Theologische Hochschule Friedensau wurde 1899 gegründet. Sie hat die Fachrichtungen Christliches Sozialwesen und Theologie. An ihr sind rund 190 Studierende aus 32 Ländern eingeschrieben. (APD)


Passende Artikel
Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzhinweise habe ich zur Kenntnis genommen.