Bestellhotline: 0800 2383680 (kostenlos innerhalb D)
Literatur für ein Leben mit Zukunft
Kauf auf Rechnung möglich | versandkostenfrei ab 50 € (innerhalb D)

Prof. Stadelmann: Ruhestand als "Zeit für Gott" sehen

("Adventisten heute"-Aktuell, 15.5.2015) Die ältere Generation wird in den kommenden Jahrzehnten eine immer größere Rolle spielen. Dies betrifft insbesondere die jungen Senioren im sogenannten dritten Lebensalter. Das schreibt der Rektor der Freien Theologischen Hochschule (FTH) Gießen, Prof. Helge Stadelmann, im Freundesbrief der Hochschule.
Das dritte Lebensalter umfasse die Zeit zwischen dem Renteneintritt und dem 80. Lebensjahr. Der Bevölkerungsanteil dieser Altersgruppe werde in Deutschland in den nächsten 35 Jahren von 22 Prozent (17,9 Millionen) auf 41 Prozent (27,8 Millionen) steigen.
Stadelmann nennt diese Lebensphase "eine Zeit für sich selbst, aber auch für andere, Zeit für Gott". Er denke dabei beispielsweise an einen Architekten, der das Zentralgebäude der FTH gezeichnet habe: "Früher plante er für die Bundesregierung Ministerien und Botschaften - und dann hat er im Ruhestand als Architekt Gottes vielen christlichen Werken und Missionen gedient."
Das vierte Lebensalter werde zukünftig jenseits der 80 beginnen. Stadelmann: "Auch dann wird jeder von uns seine von Gott geschenkte Würde behalten - und hoffentlich Menschen um sich haben, die sich um uns kümmern. Und selbst dann wird man durch Gebet, Teilen der Lebenserfahrung und in manchen Fällen durch ein Testament an der Zukunft mitgestalten können." (idea)

Passende Artikel
Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzhinweise habe ich zur Kenntnis genommen.