Bestellhotline: 0800 2383680 (kostenlos innerhalb D)
Literatur für ein Leben mit Zukunft
Kauf auf Rechnung möglich | versandkostenfrei ab 50 € (innerhalb D)

Präsident der Siebenten-Tags-Adventisten geehrt

("Adventisten heute"-Aktuell, 27.1.2010) Am 23. Januar 2010 wurde Dr. Jan Paulsen, seit 1999 Präsident der Weltkirche der Siebenten-Tags-Adventisten, während des Gottesdienstes in der Loma Linda University Church in Loma Linda, Kalifornien (USA) geehrt.

Dr. Børge Schantz, dänischer Missionswissenschaftler, und Dr. Reinder Bruinsma, zuletzt Präsident der Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten in den Niederlanden, beide langjährige Freunde und Kollegen Dr. Paulsens und nun im Ruhestand, übergaben ihm eine von ihnen initiierte und lektorierte Festschrift mit dem Titel "Exploring the Frontiers of Faith" (Die Grenzen des Glaubens erforschen). Damit gratulierten sie Dr. Paulsen zu seinem 75. Geburtstag am 5. Januar und drückten zugleich die Anerkennung für seinen 35-jährigen Dienst innerhalb der Kirche aus.

Die 464-seitige Festschrift enthält 28 Essays zu theologischen, biblischen und pädagogischen Themen sowie zu den Gebieten Missionswissenschaft und Geistliche Führung. Fast alle Autoren sind entweder Europäer oder haben in europäischen, adventistischen Einrichtungen gearbeitet. In eine Gratulationsliste am Ende des Buches ließen sich etwa tausend Personen eintragen, die durch ihre Vorbestellung mit zur Finanzierung des Buchprojektes beigetragen haben.

Die Festschrift ist im Advent-Verlag Lüneburg erschienen (siehe unten).

Im Anschluss an der Übergabe der Festschrift bekam Dr. Paulsen eine Ehrenmedaille der Loma Linda University, überreicht von deren Präsident Dr. Richard Hart, in Anerkennung seiner Unterstützung der akademischen Arbeit innerhalb der Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten.
Dr. Paulsen, der von seiner Frau Kari und seinem Sohn Rein Andre begleitet wurde, war sichtlich gerührt von diesen Zeichen der Wertschätzung seines Dienstes.

1935 in Narvik geboren, ist Dr. Paulsen verheiratet und hat drei erwachsene Kinder. 1963 wurde er in Norwegen als adventistischer Pastor ordiniert. 1972 promovierte er an der evangelischen Fakultät der Universität Tübingen mit einer Arbeit über das Neue Testament. An der adventistischen Andrews Universität in Berrien Spring, Maryland/USA erlangte er die akademischen Grade Magister of Arts (M.A.), Bachelor of Arts (B.A.) und Bachelor of Divinity (B.D.). Dort wurde ihm 1995 auch die Ehrendoktorwürde verliehen. Neben seiner Muttersprache Norwegisch spricht Dr. Paulsen fließend Englisch, Dänisch und Deutsch.

Dr. Børge Schantz ist Islamexperte, gründete und leitete von 1987-1996 das Islam-Studienzentrum der Generalkonferenz (Weltkirchenleitung) der Siebenten- Tags-Adventisten und lehrte am Newbold- College (England). Er verbringt seinen aktiven Ruhestand in Dänemark mit seiner deutschen Frau Iris und nimmt einen Lehrauftrag der Loma-Linda-Universität (Kalifornien, USA) wahr.

Dr. Reinder Bruinsma ist seit 2007 im aktiven Ruhestand und war zuletzt etliche Jahre Präsident der Siebenten-Tags-Adventisten in den Niederlanden. Zuvor arbeitete er u. a. von 1995-2001 als Generalsekretär der Transeuropäischen Division der Siebenten-Tags-Adventisten. Er verfasste zahlreiche Zeitschriftenartikel sowie mehrere Bücher (z. B. "Ich glaube, darum rede ich", Saatkorn-Verlag, 1978). (edp)

KLEINE BILDERGALERIE

(Fotos: Rajmund Dabrowski/ANN)

 

Pastor Jan Paulsen (rechts) bekommt die Festschrift von Reinder Bruinsma und Børge Schantz überreicht.


Dr. Jan Paulsen

Jan Paulsen, 1935 in Narvik (Norwegen) geboren, ist seit 1999 Präsident der Weltkirche der Siebenten-Tags-Adventisten. Am 5. Januar 2010 ist er 75 Jahre alt geworden.


Borge Schantz und Reinder Bruinsma

Dr. Børge Schantz (links), Dänemark, und Dr. Reinder Bruinsma, Niederlanden, sind langjährige Freunde und Kollegen von Dr. Paulsen.


Übergabe der Festschrift an Dr. Jan Paulsen

Pastor Jan Paulsen wurde von seiner Frau Kari und seinem Sohn Rein Andre begleitet.


Jan Paulsen und Dr. Richard Hart

Jan Paulsen hält die Medaille in der Hand, die ihm der Präsident der Loma Linda University (links), Dr. Richard Hart, überreicht hat.


Festschrift Cover

Die Festschrift trägt den Titel "Exploring the Frontiers of Faith" (Die Grenzen des Glaubens erforschen), umfasst 464 Seiten (einschließlich Gratulationsliste), enthält Fachbeiträge von 28 Autoren und ist im Advent-Verlag Lüneburg (in englischer Sprache) erschienen.


Bruinsma-Schantz in Lüneburg

Reinder Bruinsma (links) und Børge Schantz bei einem der Arbeitsgespräche während der Entstehungsphase der Festschrift (Januar 2009 in Lüneburg).


Passende Artikel
Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzhinweise habe ich zur Kenntnis genommen.

Passende Artikel