Bestellhotline: 0800 2383680 (kostenlos innerhalb D)
Literatur für ein Leben mit Zukunft
Kauf auf Rechnung möglich | versandkostenfrei ab 50 € (innerhalb D)

Orgelklänge im Bundesverteidigungsministerium

„Diese Orgel ist ein wahres Schmuckstück und vereinigt ein ganzes Orchester in sich.“ (Foto: Frank Radel/ pixelio.de)

Das einzige Bundesministerium mit einem Andachtsraum in Berlin verfügt jetzt auch über eine Orgel. Der Evangelische Militärbischof Sigurd Rink weihte das von der Militärseelsorge finanzierte Instrument am 5. Juli im Bundesverteidigungsministerium mit einer gottesdienstlichen Feier ein. „Diese Orgel ist ein wahres Schmuckstück und vereinigt ein ganzes Orchester in sich“, sagte er vor Soldaten und Zivilangestellten des Ministeriums. Musik erreiche unmittelbar das Herz. Für Christen sei deren Schönheit ein Zeichen für Gottes bedingungslose Zuwendung zum Menschen und seiner Gnade.

Zum Hintergrund: Bundeswehrsoldaten haben laut Grundgesetz einen Anspruch auf Religionsausübung und Seelsorge im Dienst. Deshalb besteht im Ministerium ein von Katholiken und Protestanten genutzter Andachtsraum. Die in der Regel 14-tägig stattfindenden Andachten mit den Soldaten könnten nun mit der „Königin der Instrumente“ begleitet werden, freut sich der für die evangelische Seelsorge in dem Ministerium zuständige Militärdekan Peter Schmidt. Auch der Andachtsraum im Bundestag verfügt über eine Orgel.


Passende Artikel
Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzhinweise habe ich zur Kenntnis genommen.