Bestellhotline: 0800 2383680 (kostenlos innerhalb D)
Literatur für ein Leben mit Zukunft
Kauf auf Rechnung möglich | versandkostenfrei ab 50 € (innerhalb D)

Musikwettbewerb zu Liedern mit „Gott“ und „Berlin“

„Wir wollen damit Gott selbst und den BerlinerInnen in den Ohren liegen“, so die Veranstalter. (Foto: Anja Lehmann/ churchphoto.de)

Die christliche Botschaft musikalisch weitergeben – dazu ruft die Marke „Gott in Berlin“ des überkonfessionellen Vereins „Internetmission Berlin“ Musiker in einem Wettbewerb auf. Noch bis 20. September können sich Solisten, Bands oder Chöre dafür bewerben. „Gott möchte in Berlin zunehmend Einfluss nehmen – im kulturellen, ethischen und moralischen Bereich, auf Regierungsebene und bei unserer Stadtregierung“, heißt es in dem Aufruf. In jedem eingereichten Liedtext sollen darum die Wörter „Gott“ und „Berlin“ vorkommen. „Wir wollen damit Gott selbst und den BerlinerInnen in den Ohren liegen“, so die Veranstalter.
Eingereicht werden können Musikstücke der Genres Pop, Hip-Hop, Rock, R&B, Gospel und Soul. Bis 15. Oktober werden sie von der Jury bewertet. Diese setzt sich zusammen aus dem Jazz-Musiker und Echopreisträger 2014, Peter Fessler, dem Opernsänger Ulf Dirk Mädler, dem Pastor und Musiker Kirk Smith, Schwester Inge Kimmerle von der Berliner Stadtmission, dem Radiomoderator Stefan Kuhlmann (alle Berlin) sowie der Solistin Carol Charlot (München).
Der Auftritt der drei Bestplatzierten sowie die endgültige Abstimmung und Preisverleihung sollen am 25. Oktober im Rahmen der Zehnjahrfeier von „Gott in Berlin“ stattfinden. Die zehn bestplatzierten Beiträge werden zudem auf einer CD erscheinen. Der Verein „Internetmission Berlin“ finanziert sich über Spenden. Auf der Internetseite „Gott in Berlin“ finden Interessierte unter anderem Predigten, biblische Impulse und Antworten auf Glaubensfragen etwa „Wie kann ich prüfen, ob die Bibel wahr ist?“. Damit sollen sie angeregt werden, sich über den christlichen Glauben zu informieren und auszutauschen.


Passende Artikel
Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzhinweise habe ich zur Kenntnis genommen.