Bestellhotline: 0800 2383680 (kostenlos innerhalb D)
Literatur für ein Leben mit Zukunft
Kauf auf Rechnung möglich | versandkostenfrei ab 50 € (innerhalb D)

Italienische Adventisten unter neuer Leitung

("Adventisten heute"-Aktuell, 16.4.2010) Die 352 Delegierten der Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Italien wählten während ihrer 24. Geschäftssitzung in Pomezia Pastor Franco di Ivo Evangelisti (56) zum neuen Kirchenpräsidenten. Zum neuen Sekretär (Geschäftsführer) der Freikirche und Nachfolger von Roberto IannÃĠ wurde Pastor Giovanni Caccamo (46) gewählt.
Evangelisti, derzeit Seelsorger für die Gemeinden Forli und Cesena, wird die "Unione Italiana delle Chiese Cristiane Avventiste del 7 Giorno" (UICCA) die nächsten fünf Jahre leiten. Er löst den bisherigen Präsidenten Pastor Daniele Benini ab. Evangelisti war zuvor als Pastor in Mailand, Ravenna und Bologna tätig und leitete außerdem in Forli das kircheneigene Altenheim "Casa Mia". Er ist verheiratet und hat zwei Töchter.
Die Delegierten stimmten ferner der Aufnahme von acht neuen Kirchengemeinden in die UICCA zu, die in den letzten fünf Jahren entstanden: Bassano del Grappa (Ghanaische Gemeinde), Ancona (Ukrainische Gemeinde), Parma (Ghanaische Gemeinde), Verona, Mailand (Brasilianische Gemeinde), Alessandria, Valdarno (Montevarchi) und Pavia.
Verschiedene Vertreter anderer christlicher Kirchen und Organisationen richteten Grußadressen an die Delegiertenkonferenz, darunter: Massimo Aquilante, Präsident der Vereinigung der Evangelischen Kirchen in Italien (FCEI); Anna Maffei, Präsidentin der Baptistenunion in Italien; Valdo Bertalot, Generalsekretär der Italienischen Bibelgesellschaft (SBI); Remo Cristallo, Präsident der Vereinigung der Pfingstkirchen sowie Oberst Daniel Naud, Leiter der Heilsarmee in Italien.
Die evangelische Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten zählt in Italien rund 8.800 erwachsen getaufte Mitglieder in über 100 Kirchengemeinden. Zu ihren Einrichtungen in Italien zählen die adventistische Theologische Fakultät "Villa Aurora" (Florenz), das Verlagshaus ADV (Impruneta bei Florenz), ein Altenheim (Forli) sowie zwei Jugendhäuser (Poppi und auf Sizilien). Seit 1979 betreiben die Adventisten in enger Zusammenarbeit mit Adventist World Radio (AWR) auch mehrere lokale Rundfunksender, unter anderem Radio Voce della Speranza (Florenz, Rom und Catania) und Radio Bethel (Sciacca). Seit 2006 hat die Freikirche einen Beobachterstatus in der Vereinigung der Evangelischen Kirchen in Italien (FCEI). (APD)

Passende Artikel
Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzhinweise habe ich zur Kenntnis genommen.