Bestellhotline: 0800 2383680 (kostenlos innerhalb D)
Literatur für ein Leben mit Zukunft
Kauf auf Rechnung möglich | versandkostenfrei ab 50 € (innerhalb D)

In 20 Jahren jeder vierter Erdbewohner Muslim?

("Adventisten heute"-Aktuell, 4.2.2011) In 20 Jahren wird einer Studie zufolge jeder vierter Erdbewohner Muslim sein. Die Zahl der Menschen islamischen Glaubens werde in dieser Zeit jährlich um 1,5 Prozent zunehmen, die der restlichen Weltbevölkerung dagegen nur um 0,7 Prozent, heißt es in einer am 27. Januar veröffentlichten Studie des US-Forschungszentrums "Pew Research Center". Laut der Prognose führe das doppelt so schnelle Wachstum der Zahl der Muslime bis 2030 zu einem muslimischen Weltbevölkerungsanteil von 26,4 Prozent. Die Zahl der Menschen muslimischen Glaubens weltweit wachse in diesem Zeitraum von 1,6 auf 2,2 Milliarden.
Gemäß Studie werde sich in Europa die Zahl der Muslime von 44,1 Millionen auf 58,2 Millionen erhöhen. Dies entspreche einer Steigerung des Bevölkerungsanteils von sechs auf acht Prozent. Besonders große Zuwächse seien in Belgien mit einer Änderung von derzeit sechs Prozent auf 10,2 Prozent oder in Frankreich (7,5 auf 10,3 Prozent) zu erwarten. Auch für Österreich wird mit 3,6 Prozent ein hoher Anstieg der muslimischen Bevölkerung, bis auf 9,3 Prozent der Gesamtbevölkerung im Jahr 2030, vorhergesagt.
Für die Schweiz prognostiziert die Studie bis 2030 einen Zuwachs der Muslime von derzeit 5,7 auf 8,1 Prozent und in Deutschland soll ihr Bevölkerungsanteil um 2,1 Prozent (5 auf 7,1 Prozent) wachsen.
Der Studie zufolge werden in zwei Jahrzehnten etwa zwei Drittel der weltweiten Muslime in der Region Asien-Pazifik leben, ungefähr ein Fünftel im Nahen und Mittleren Osten und in Nordafrika. Pakistan werde Indonesien als das Land mit der größten muslimischen Bevölkerung überholen. (APD)

Passende Artikel
Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzhinweise habe ich zur Kenntnis genommen.