Bestellhotline: 0800 2383680 (kostenlos innerhalb D)
Literatur für ein Leben mit Zukunft
Kauf auf Rechnung möglich | versandkostenfrei ab 50 € (innerhalb D)

Hochwasser auf dem Balkan: ADRA hilft Betroffenen

("Adventisten heute"-Aktuell, 23.5.2014) Wer in den vergangenen Tagen die Nachrichten beobachtete, der fühlte sich an die Flut Ende Mai 2013 erinnert. Schon wieder sprechen die Medien von einer Jahrhundertflut, diesmal auf dem Balkan. Mehr als eine Million Menschen sind von der Flut betroffen. Über 200.000 Menschen mussten ihr Zuhause verlassen - überall herrschen Chaos und Verzweiflung.
Auch wenn die Bilder vom Balkan dem Hochwasser in Deutschland ähneln - so ist die Situation doch eine ganz andere. Die Flut baute sich nicht langsam auf, sie kam schnell und überschwemmte mit Bosnien eines der ärmsten Länder Europas. Zwar fließt das Wasser in vielen Gebieten schon wieder langsam ab, doch es wird lange dauern, bis die Bevölkerung diese Krise überwunden hat. Viele Häuser wurden stark beschädigt, das Trinkwasser ist verschmutzt und durch die verschlammten Böden droht die Ernte in diesem Jahr auszufallen - eine wichtige Einkommensquelle für die Menschen.
Die Menschen in den Krisengebieten benötigen dringend unsere Unterstützung. ADRA arbeitet mit einer Vielzahl freiwilliger Helfer an Hilfsmaßnahmen. Am Montag konnten bereits erste Hilfspakete mit Lebensmitteln und Hygieneartikeln in beiden Ländern verteilt werden. ADRA Deutschland hat außerdem zwei Mitarbeiter in die Krisenregion in Bosnien und Herzegowina geschickt, um das Team von ADRA aktiv bei den ersten Hilfsmaßnahmen zu unterstützen:

  • ADRA verteilt Hilfspakete mit Nahrungsmitteln, Kleidung und Hygieneartikeln an Betroffene in Bosnien und Serben.

  • ADRA setzt in den nächsten Tagen eine Trinkwasseraufbereitungsanlage im Krisengebiet ein, um den Menschen schnellstmöglich sauberes Trinkwasser zur Verfügung zu stellen.

  • ADRA plant den Einsatz von Effektiven Mikroorganismen im Krisengebiet, um die Verschlammung schnellstmöglich zu entfernen

  • ADRA plant den Einsatz von Gebäudetrocknern, um die Räumlichkeiten der Betroffenen schnellstmöglich wieder bewohnbar zu machen

  • ADRA plant eine psychosoziale Unterstützung für die Betroffenen auf dem Balkan.


ADRA Spendenkonto: Bank für Sozialwirtschaft IBAN: DE87660205000007704000 Verwendungszweck: Flut Balkan

Passende Artikel
Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen