Bestellhotline: 0800 2383680 (kostenlos innerhalb D)
Literatur für ein Leben mit Zukunft
Kauf auf Rechnung möglich | versandkostenfrei ab 50 € (innerhalb D)

"Glauben. Einfach." TV-Veranstaltungsreihe startet

("Adventisten heute"-Aktuell, 7.10.2011) Am 8. Oktober startet die Veranstaltungsreihe "Glauben. Einfach. - Menschen. Geschichten. Gespräche", die bis 3. Dezember jeweils mittwochs und samstags, 19.30 Uhr, an über 440 Orten in Deutschland, Österreich und der Schweiz übertragen wird. Durchgeführt wird sie von der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Zusammenarbeit mit dem TV-Sender "Hope Channel".

Themenbegleitender Spielfilm

Jeder der 17 Abende bestehe aus einer Fernseh-Liveübertragung, die in ein Gespräch münde, zu dem alle Zuschauer eingeladen seien, informierte der Gesamtkoordinator Pastor Wilfried Schulz (Hannover). Ziel der Veranstaltungsreihe sei, einen lebensnahen Zugang zum christlichen Glauben anzubieten. In das jeweilige Thema führe ein Spielfilm mit einer fortlaufenden Geschichte ein. Niclas, Manager einer europäischen Großbank, soll umgehend die New Yorker Filiale mit rund 300 Angestellten schließen. Leticia, Angestellte der Filiale, will eigentlich Musikerin werden. Sie lädt Niclas zu ihrem Konzert ein. Beide ahnen nicht, dass diese Begegnung ihr Leben verändern wird. Der Film, der in der deutschen Fassung den Titel "Nie mehr ohne dich" trägt, wird in den deutschen Kinos ab dem 15.12.2011 laufen. Die Originalfassung (My Last Day Without You) wurde beim Brooklyn Film Festival 2011 in den USA mit dem Produzentenpreis ausgezeichnet.

Kurzansprache - Live-Talkrunde mit Studiogästen - Zuschauergespräche - Hotlineangebot

Nach dem Filmclip würden als Reflexion die Pastoren Matthias Müller und Klaus Popa (Alsbach-Hähnlein) die darin angesprochenen Fragen aufgreifen. Ihre kurzen Ausführungen seien in New York an den gleichen Plätzen gedreht worden, an denen auch der Film spiele, so Schulz. Anschließen würden in einer Live-Talkrunde die Themen mit Studiogästen vertieft. Danach hätten auch die Besucher der Fernsehübertragung in den Gemeinden, Hauskreisen und Jugendgruppen die Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen. Zudem bestehe die Möglichkeit, am späteren Abend zu Hause, im Internet noch mit Pastoren und Mitarbeitern des "Hope Channel" zu chatten und persönliche Fragen zu stellen.

Die zwei Sprecher

Klaus Popa, 36, ledig, ist laut Wilfried Schulz Pastor, Designer, Seelsorger und Berater. Nach Studium in Deutschland, Österreich, Großbritannien und den Niederlanden sei er auf biblische Sprachen und Bibelübersetzung spezialisiert. Er interessiere sich für Geschichte, Kunst und Architektur und wolle eines Tages den New York-Marathon laufen. Matthias Müller, 59, seit 36 Jahren verheiratet, drei erwachsene Söhne, sei Pastor, Geschäftsführer, Religionspädagoge und Buchautor. Er habe in Deutschland und den USA studiert, liebe Naturparks und die Nordsee und staune beim Fotografieren mit seinen Enkeln über die Vielfalt der Vogelwelt.

Auch übers Internet zu empfangen

Zur Veranstaltungsreihe "Glauben. Einfach." wären laut Pastor Schulz als Veranstalter beziehungsweise Gastgeber auch Gruppen, Kreise und Kirchen willkommen, die keinen adventistischen Hintergrund hätten. Die 17-teilige Sendereihe könne, außer an den Veranstaltungsorten, auch direkt über "Hope Channel TV" (Satellit "Astra" und diverse Kabelnetze) sowie als Live-Stream bei www.hopechannel.de verfolgt werden.
Premiere wird die Übertragung über die Internet-Fernsehplattform "Zattoo", über die sonst deutsche TV-Programme kostenlos zu empfangen sind. Nach eigenen Angaben erreiche "Zattoo" mehr als neun Millionen Nutzer in sechs Ländern. (APD/edp)

Passende Artikel
Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.