Bestellhotline: 0800 2383680 (kostenlos innerhalb D)
Literatur für ein Leben mit Zukunft
Kauf auf Rechnung möglich | versandkostenfrei ab 50 € (innerhalb D)

Gebetswoche 2019 der Siebenten-Tags-Adventisten

Das übergeordnete Thema der Gebetswoche lautet: Wir sind gerufen, seinen Propheten treu zu sein. (Foto: Cover der diesjährigen Gebetslesung)

Die jährliche, weltweite Gebetswoche der protestantischen Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten findet in der Deutschschweiz vom 2. bis 9. und in Deutschland vom 16. bis 23. November statt. Sie steht in diesem Jahr unter dem Thema «Wir sind gerufen, Gottes Propheten treu zu sein». In den 32 Kirchgemeinden in der Deutschschweiz und über 500 Kirchgemeinden der Adventisten in Deutschland sind Mitglieder und Gäste zu besonderen Gebetsversammlungen eingeladen.

In seinem Vorwort zur diesjährigen Gebetswoche hält Pastor Mario Brito, Kirchenleiter der Adventisten in West- und Südeuropa, fest, dass Gott Personen – Propheten - erwählt habe, die ihnen offenbarte Botschaften an ihre Mitmenschen weitergeben sollten. Es sei zutreffend, «wenn wir sagen, dass das Endprodukt Gottes Wort ist, wenn auch in menschlicher Sprache übermittelt», so Brito. Er ermutigt die Lesenden, sich Zeit für Gott zu nehmen.

Die Lesung zur Gebetswoche 2019 besteht aus acht Themen, die vom adventistischen Weltkirchenleiter, Pastor Ted N. C. Wilson (1. Thema) und dem in Argentinien wohnenden Ehepaar Marcos und Claudia Blanco geschrieben wurden (2. bis 7. Thema). Marcos ist Pastor und arbeitet als Redaktor im adventistischen Verlag in Buenos Aires/Argentinien, seine Frau Claudia arbeitet freiberuflich als Übersetzerin. Das letzte Thema wurde aus den Schriften der Mitbegründerin der Freikirche, Ellen G. White (1827-1915), entnommen. Einige der Themen lauten: «Warum sandte Gott Propheten?»; «Liest du die Bibel richtig?»; «Wahre und falsche Propheten, gestern und heute» und «Ein grösseres und ein kleineres Licht».

In einem Zusatzteil in der Heftmitte sind acht weitere Artikel enthalten. Sie wurden von vier Frauen und vier Männern verfasst, die mehrheitlich in Deutschland wohnen. Dieser Zusatzteil ist zum persönlichen Weiterstudium gedacht und behandelt Themen wie: «Auch Propheten wachsen in ihrem Verständnis»; «Die Inspiration der biblischen Schreiber»; «Warum der Prophet Hosea eine Prostituierte heiraten musste».

Kindergebetslesung 2019

Für Kinder gibt es ein Extraheft mit dem Titel „Was Propheten zu sagen haben“. Es wurde von Randy Fishell, ehemaliger Chefredakteur des amerikanischen Magazins «Guide», für ca. 10- bis 14-Jährige, verfasst. Zum Abschlussgottesdienst der Gebetswoche am 9. bzw. 23. November gehört auch die traditionelle Opfersammlung, die sogenannte „Gebetstagsgabe“, welche für die weltweite Mission der Freikirche verwendet wird.

Weiterführende Links und Downloads:


Passende Artikel
Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzhinweise habe ich zur Kenntnis genommen.