Bestellhotline: 0800 2383680 (kostenlos innerhalb D)
Literatur für ein Leben mit Zukunft
Kauf auf Rechnung möglich | versandkostenfrei ab 50 € (innerhalb D)

„Fathers“ - Adventistische Medienschaffende publizieren crossmediales Projekt

Buchcover des medienübergreifenden Projekts «Fathers» (Foto: Herbert Bodenmann/APD Schweiz)

An der jährlich stattfindenden «Global Adventist Internet Network»-Konferenz (GAiN), die 2019 vom 22. bis 28. Februar am Ufer des Toten Meers, in Sweimeh/Jordanien, stattfand, haben adventistische Medienschaffende das crossmediale Projekt «Fathers» (Väter) publiziert. Es besteht aus einem 45-minütigen interkulturellen Dokumentarfilm, der sechs Vätern und ihren Kindern auf fünf Kontinenten, mit ihren unterschiedlichen Freuden und Herausforderungen, folgt. Zum Projekt gehören auch zwei Videoclips, Kurzinterviews auf Podcast mit den beteiligten Vätern sowie ein Buch mit 15 Artikeln verschiedener Autoren und Experten der Bereiche Familie und Bildung aus diversen Ländern, das die Bedeutung des Vaterseins in der heutigen Gesellschaft thematisiert.

Warum Väter?

«Väter spielen eine entscheidende Rolle in der Familie», sagte Adrian Duré, Fernsehproduzent und Filmemacher im «Medienzentrum Stimme der Hoffnung», Deutschland. «Wir haben uns entschieden, Material zu erstellen, das sich speziell an Väter richtet, um das besondere Privileg der Vaterschaft hervorzuheben. Es will aber auch über den Prozess der Übernahme von Verantwortung orientieren und dazu motivieren», so Duré.

Das gesamte Projektmaterial wurde auf Englisch produziert bzw. untertitelt, steht aber allen adventistischen Medienzentren, Hope Channel-Fernsehstudios und Radiostationen auf der ganzen Welt kostenlos zur Verfügung, um andere Sprachversionen zu erstellen.

Neben den inhaltlichen Zielen bezüglich Vaterschaft ging es beim Projekt um die Verwirklichung einer aufgabenorientierten Kooperation unterschiedlicher Medienzentren und Kommunikationsabteilungen der Siebenten-Tags-Adventisten sowie von einzelnen Redakteuren und Fachpersonen, wie die Kommunikationsabteilung der Kirchenleitung in Südost- und Nordeuropa (TED) schreibt.


Passende Artikel
Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzhinweise habe ich zur Kenntnis genommen.