Bestellhotline: 0800 2383680 (kostenlos innerhalb D)
Literatur für ein Leben mit Zukunft
Kauf auf Rechnung möglich | versandkostenfrei ab 50 € (innerhalb D)

EKD erhält Negativpreis "Sprachpanscher des Jahres"

("Adventisten heute"-Aktuell, 2.9.2011) Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) lässt sich viel einfallen, um Menschen zu gewinnen oder zurückzugewinnen. Doch bei der Sprache scheint sie vielfach an der Zielgruppe vorbeizulaufen. Der "Verein Deutsche Sprache" (Dortmund) hat der EKD jetzt den 3. Platz des Negativpreises "Sprachpanscher des Jahres" verliehen, wie die "Süddeutsche Zeitung" (München) berichtet. Der Grund: Zu viele englische Sprachimporte in den Verlautbarungen. Da die deutsche Bevölkerung zum größten Teil dem Englischen nicht mächtig sei, sei es "zutiefst kundenfeindlich und menschenverachtend", so viele Anglizismen zu verwenden.
Die Sprachpuristen bemängelten Veranstaltungstitel, wie "LutherActivities", "Wellness für die Männerseele" oder "marriage weeks". Schlechter als die EKD schnitten für die übermäßige Nutzung von unnötigen Anglizismen nur die Deutsche Telekom (Platz 1) und Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (Platz 2) ab.
Seit 1997 macht der "Verein Deutsche Sprache" mit seinem Preis auf sprachliche Fehlleistungen aufmerksam. An der diesjährigen Abstimmung beteiligten sich 4.764 Mitglieder. Mit der Wahl des "Sprachpanschers" wolle der Verein die deutsche Sprachgemeinschaft dazu bringen, mehr Verantwortung für ihre Sprache zu übernehmen. (idea)

Passende Artikel
Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzhinweise habe ich zur Kenntnis genommen.