Bestellhotline: 0800 2383680 (kostenlos innerhalb D)
Literatur für ein Leben mit Zukunft
Kauf auf Rechnung möglich | versandkostenfrei ab 50 € (innerhalb D)

"Drei, Zwei, E1NS": Bundesweiter Kongress der Adventjugend in Kassel

("Adventisten heute"-Aktuell, 10.10.2014) Im Palais Kongresszentrum in Kassel trafen sich vom 2. bis 5. Oktober etwa 1.400 junge Menschen zum bundesdeutschen Kongress der Adventjugend der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten. Ziel der Veranstaltung war, den Jugendlichen Gott näher zu bringen, ihnen Gemeinschaft zu ermöglichen, ihre Persönlichkeit zu fördern und anderen zu dienen, so Jugendabteilungsleiter Pastor Ruben Grieco (Ostfildern bei Stuttgart). Dazu bot der Kongress ein abwechslungsreiches Programm mit mehr als 30 Workshops zu Themen, wie "Obdachlosigkeit", "Selbständigkeit - Chance oder Risiko?" oder "Archäologie und Bibel". Vortragssprecher aus dem In- und Ausland befassten sich mit Themen wie "Eine christliche Gemeinde", "Eine Berufung", "Ein Gott und eine Taufe", "Ein Glaube" und "Ein Team". Zahlreiche adventistische Einrichtungen waren mit Ausstellungsständen präsent, etwa die Theologische Hochschule Friedensau, das Schulzentrum Marienhöhe, das Medienzentrum "Stimme der Hoffnung", der Deutsche Verein für Gesundheitspflege (DVG) oder der Advent-Verlag Lüneburg.
Dass Einheit einen Schlüsselwert der gesamten Veranstaltung ausmachte, zeigte sich auch im Motto "E1NS". Die Redner brachten mehrfach ihren Wunsch zum Ausdruck, dass die Teilnehmenden Einheit in aller Vielfalt erlebten. "Gott geht nicht dorthin, wo es keine Einheit gibt", mahnte Pastor Miodrag Jovanovic in seiner Eröffnungsansprache. Der Blick auf die eigenen Fehler mache offen für die Einheit. "Uns ist wichtig, dass ihr hier dem Einen begegnet", rief Pastor Bert Seefeldt (Hannover) von der Bundeleitung der Adventjugend den Teilnehmern zu.
In unterschiedlichen Workshops und Angeboten gab es auch Gelegenheit, sich selbst aktiv ins Programm einzubringen und sozial zu engagieren. So machten sich etwa 40 Jugendliche am Freitagnachmittag auf den Weg in den an Kassel angrenzenden Wald. Unter der Anleitung der zuständigen Forstwirte säuberten sie ein Moorgebiet von bedrohendem Wildwuchs, halfen bei der Renaturierung eines ehemaligen Truppenübungsgeländes durch Baumpflanzungen und kontrollierten auf Lichtungen gesetzte Jungpflanzen.
Gleich am ersten Abend erhielten alle Teilnehmenden des Kongresses eine Ausgabe des Lukas-Evangeliums. Durch ein ansprechendes Magazin-Format und ein modernes Layout solle die Hinführung an den biblischen Text erleichtert werden, so Pastor Ruben Grieco, einer der Organisatoren von "E1NS". Außerdem wurde die Adventjugend-App vorgestellt, eine eigens entwickelte Anwendungsapplikation, die einen schnellen Zugriff auf Neuigkeiten und Veranstaltungen der bundesweiten Adventjugend mithilfe von Smartphone und Tablet-PC erlaubt.
Die Adventjugend Deutschland ist ein eigenständiger Jugendverband der evangelischen Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten. Sie übt ihre Tätigkeit im Rahmen einer eigenen Jugendordnung aus und ist für die Bereiche Kinder, Pfadfinder, Jugend und Studenten verantwortlich. (APD)







Der Schulterschluss aller Jugendabteilungsleiter in Deutschland symbolisiert die Einheit der Adventjugend (v. l. n. r.): Alexander Vilem (Niedersachsen-Bremen), Marcel Wieland (Mittelrhein), Alexander Kampmann (NRW), Alexander Schulze (Berlin-Mitteldeutschland), Ruben Grieco (Bundesleitung), Michael Brunotte (Hansa), Martin Böhnhardt (Bayern), Marc Engelmann (Baden-Württemberg), Bert Seefeldt (Bundesleitung). (Foto: Michael Mayer)


Passende Artikel
Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.