Bestellhotline: 0800 2383680 (kostenlos innerhalb D)
Literatur für ein Leben mit Zukunft
Kauf auf Rechnung möglich | versandkostenfrei ab 50 € (innerhalb D)

Buswerbung: Atheisten holen sich zwölf Absagen

(AdventEcho online, 10.4.2009) Buswerbung für den Unglauben stößt bei etlichen deutschen Verkehrsbetrieben auf Ablehnung. Wie in Großbritannien, Italien und Spanien sollten nach den Vorstellungen atheistischer Verbände auch in Deutschland Busse Botschaften transportieren, die für ein Leben ohne Gott werben. Absagen handelten sie sich bisher in zwölf Großstädten ein. Zuletzt sagten die Dortmunder Stadtwerke nein, wie die Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ) berichtet. Hingegen prangt an einem Dortmunder Bus seit Mitte Februar eine christliche Botschaft: "Keine Sorge: Es gibt Gott. Also schönen Tag!"Der Sprecher der Atheisteninitiative buskampagne.de, Philipp Möller (Berlin), beklagt sich über eine ungleiche Behandlung, aber die Stadtwerke verweisen laut WAZ auf eine Vorschrift, wonach glaubensverachtende Werbung verboten ist. Hinter der Kampagne stehen der Internationale Bund der Konfessionslosen und Atheisten sowie die Giordano Bruno Stiftung. Möller will jetzt im Saarland und in Essen nach Kooperationspartnern suchen. (idea)

Passende Artikel
Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen