Bestellhotline: 0800 2383680 (kostenlos innerhalb D)
Literatur für ein Leben mit Zukunft
Kauf auf Rechnung möglich | versandkostenfrei ab 50 € (innerhalb D)

Benefizkonzert erbringt über 10.000 Euro für afghanische Kinder

("Adventisten heute"-Aktuell, 27.01.2017) 10.000 Euro Reinerlös erbrachte ein Benefizkonzert mit 600 Besuchern zugunsten der Initiative "Herzbrücke" der baptistischen Albertinen-Stiftung in der Hamburger St.-Michaelis-Kirche (Michel). Das Projekt "Herzbrücke" wurde 2005 von Ärzten des Albertinen-Krankenhauses und dem Vorstand der Albertinen-Stiftung ins Leben gerufen. Es hat das Ziel, herzkranke afghanische Kinder und Jugendliche in Hamburg zu behandeln. Seitdem wurden rund 150 junge Leute versorgt. Der medizinische Leiter der Initiative, Prof. Friedrich-Christian Rieß, sagte: "Die Herzbrücke ermöglicht nicht allein die lebensrettende Operation herzkranker afghanischer Kinder, sondern baut auch eine Brücke der Herzen zwischen verschiedenen Menschen und Kulturen."

Jährlich über 100.000 Patienten

Das Albertinen-Diakoniewerk wurde 1907 von der baptistischen Oberin Albertine Assor gegründet und ist heute der größte diakonische Krankenhausträger in Hamburg. In den Kliniken der Albertinen-Gruppe werden jährlich über 100.000 Patienten ambulant und stationär behandelt. Zur Gruppe gehören auch Pflegeeinrichtungen für Demenzkranke und Senioren, eine Seniorenwohnanlage, zwei Kindertagesstätten und verschiedene Aus- und Fortbildungsangebote. Die rund 3.600 Mitarbeiter der Albertinen-Gruppe erwirtschaften einen Gesamtumsatz von 260 Millionen Euro. (idea)

Passende Artikel
Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzhinweise habe ich zur Kenntnis genommen.