Bestellhotline: 0800 2383680 (kostenlos innerhalb D)
Literatur für ein Leben mit Zukunft
Kauf auf Rechnung möglich | versandkostenfrei ab 50 € (innerhalb D)

Adventistische Jugendkirche für diakonischen Einsatz ausgezeichnet

("Adventisten heute"-Aktuell, 25.11.2011) Die freikirchliche Jugendkirche "livingroom" (Mainz) hat den ersten Preis der "Initiative Hoffnung" gewonnen. Im Rahmen dieser Aktion haben sich junge Evangelikale deutschlandweit in 339 Gruppen ein Jahr lang für ihre Mitmenschen eingesetzt. Die Jugendkirche der Siebenten-Tags-Adventisten erhielt die mit 500 Euro dotierte Auszeichnung für ihr Projekt "Chancengleichheit". In Absprache mit Mainzer Schulen helfen 30 junge Christen das ganze Jahr über 50 Schülern, die keine oder kaum elterliche Unterstützung haben, bei den Hausaufgaben. Außerdem erteilen 15 Studenten ehrenamtlich Nachhilfeunterricht. Ferner gibt es ein Pfadfinderprogramm im Rahmen der Ganztagsschulbetreuung. Dabei geht es nicht nur um den Umgang mit der Natur, sondern auch um die Förderung sozialer Kompetenzen. Weitere Angebote der Jugendkirche sind Fußball-Freundschaftsspiele, Mädchen-Treffs sowie Kochkurse für Kinder und Jugendliche.

Preisübergabe im Deutschen Bundestag

Vertreter der Jugendkirche nahmen den Preis am 23. November im Deutschen Bundestag aus den Händen des CDU-Abgeordneten Frank Heinrich (Chemnitz) entgegen. Er vertrat die verhinderte Bundestagsvizepräsidentin Katrin Göring-Eckardt (Bündnis 90/Die Grünen). "In dieser Örtlichkeit, dem Zentrum der deutschen Geschichte, danke ich der Initiative Hoffnung im Namen Deutschlands. Sie symbolisiert die Liebe von Jesus Christus - dem wahren Zentrum der Geschichte. Kein Projekt hat mich mehr begeistert als die livingroom Jugendkirche Mainz", sagte Heinrich bei der Preisübergabe. Projektleiterin Jessica Dietrich sagte: "Dieser Preis gehört allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die ihre freie Zeit einsetzen, um anderen Menschen zu dienen." Christian Faber, verantwortlicher livingroom Vorstand, dankte vor allem der Initiative Hoffnung: "Wir freuen uns, mit diesem Projekt ein Zeichen zum Zusammenhalt in unserer Gesellschaft setzen zu können. livingroom möchte noch viel mehr Menschen und Sponsoren für ein solches Engagement begeistern. Wir danken der Initiative Hoffnung und dem Deutschen Bundestag, die dieses Engagement öffentlich wahrnehmbar gemacht haben."
Koordinator der "Initiative Hoffnung" ist Veit Claesberg (Bergneustadt). Sie wird getragen von über 30 Jugendverbänden, freien Werken und Gemeinden aus Landes- und Freikirchen, darunter Gruppen des CVJM, des Jugendverbandes "Entschieden für Christus" (EC) und der Schüler-SMD.
Die Adventisten haben in Deutschland etwa 35.400 Mitglieder. Im Unterschied zu anderen Kirchen feiern sie den Sonnabend und nicht den Sonntag als Ruhetag. Außerdem legen sie Wert auf eine gesunde Lebensweise und verzichten auf Alkohol und Tabak. (idea/edp)


Passende Artikel
Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen