Bestellhotline: 0800 2383680 (kostenlos innerhalb D)
Literatur für ein Leben mit Zukunft
Kauf auf Rechnung möglich | versandkostenfrei ab 50 € (innerhalb D)

Adventisten studieren weltweit die "Kleinen Propheten"


("Adventisten heute"-Aktuell, 22.3.2013) Dreizehn Wochen lang, von April bis Juni, werden sich die Siebenten-Tags-Adventisten weltweit dem Studium der biblischen Schriften der "Kleinen Propheten" während des ersten Teils ihrer Gottesdienste widmen. "Kleine Propheten" werden die zwölf Bücher der Propheten Hosea bis Maleachi am Ende des Alten Testaments genannt. Die Bezeichnung bezieht sich darauf, dass diese Bücher wesentlich kürzer sind als die anderen alttestamentlichen Bücher. Thematisch geht es in der Aktualisierung u. a. um die Gefahr des Synkretismus (Religionsvermischung) im 21. Jahrhundert, die Leidenschaft für Orientierung Suchende, den biblischen Auftrag zu sozialem Handeln, das Wesen wahrer Buße und das Setzen von Prioritäten.
Die dazugehörigen "Studienhefte" mit Fragen, Kommentaren und vertiefenden Texten zu den ausgewählten Bibelabschnitten wurde vom Theologen Zdravko Stefanovi? geschrieben, der in Bosnien geboren wurde, in Frankreich und den USA studiert hat und zzt. in Florida unterrichtet.
Das "Studienheft zur Bibel", von dem es verschiedene Ausgaben in zahlreichen Sprachen gibt, dient der persönlichen Beschäftigung mit der Bibel während der Woche, enthält aber auch didaktisch aufbereitete Fragen für das Gruppengespräch im ersten Teil des Gottesdienstes. Dieser findet sabbats (samstags) statt, in der Regel am Vormittag. Während des Bibelgesprächs der Erwachsenen finden für Kinder und Teenager altersgerechte Gruppenstunden in den Nebenräumen statt. Nach etwa einer Stunde kommen dann alle Gruppen wieder zusammen, um der Predigt zuzuhören.
Die Beschäftigung mit der Bibel in Gesprächsform während des ersten Teils des Gottesdienstes (vielfach "Sabbatschule" genannt) begann bereits 1853, das heißt diese Praxis ist sogar zehn Jahre älter als die Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten selbst, die in diesem Jahr 150-jähriges Jubiläum feiert. Heute sind es 17,7 Millionen (erwachsen getaufte) Adventisten, die sich weltweit jedes Vierteljahr mit einem biblischen Buch oder einem biblischen Thema befassen.
Das wöchentliche Bibelgespräch wird von den deutschsprachigen Adventisten sehr ernst genommen. Wenn man die Anzahl der erworbenen Studienhefte mit der Anzahl der Gemeindeglieder vergleicht, dürften die Adventisten in Deutschland weltweit Spitzenreiter sein: Die ca. 35.000 Mitglieder (in 24.000 Haushalte) beziehen vierteljährlich rund 22.000 Studienhefte!
Die deutschsprachige Ausgabe des Studienheftes zur Bibel erscheint vierteljährlich im Advent-Verlag Lüneburg und kann sowohl gedruckt als auch digital (PDF) zum Herunterladen erworben werden. (edp)


Passende Artikel
Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzhinweise habe ich zur Kenntnis genommen.